Rezensionen

Waldemar Mandzel – Buchtiere {Kinderbuchrezension}

16. Juli 2014

Kindernische, März 2016

Liebe Bilderbuchfreunde,

passend zu meiner Rezension für die Kindernische habe ich ein wenig in der Reimschublade der Kindernische gekruschelt. Heute möchte ich euch Waldemar Mandzels zauberschönes Bilderbuch »Buchtiere« vorstellen, das Anfang Juli im Papierverzierer Verlag erschien. Das Verlagshaus bietet ein sehr vielseitiges, buntes Buchprogramm, auf das ihr unbedingt einen Blick werfen solltet, kleine wie große Leser! Dankeschön an den Verlag für dieses kleine, feine Buch

Ein Bilderbuch, das wir jetzt schon lieben,
mit gereimten Worten und schlauen Tieren,
wird uns das Alphabet nun lehren.
Doch noch viel mehr steckt zwischen den Seiten,
Was das ist, werde ich euch nun zeigen.

Tiere lieben Bücher

Nicht nur Menschen lieben Bücher, auch Tiere sind begeistert vom gedruckten Wissensgut. Von A wie Alligator bis Z wie Zebra begleiten dich bekannte Tiere durch die bunten Buchstabenlandschaft.

Buchtiere

Waldemar Mandzel schrieb nicht nur für die einfachen, leicht verständlichen Gedichte, sondern griff auch für seine Illustrationen persönlich zu Farbe und Tusche. All seinen buchverliebten Tieren verlieh er farbenfrohe Formen, regt so die Vorstellungskraft seiner jungen Leserschaft an und nimmt den erwachsenen Bilderbuchlieber inspirativ an die Hand. Jedem Buchstaben des Alphabets ordnet der Autor und Illustrator ein markantes Tier zu und erzählt in kurzen klaren Reimen eine kleine Geschichte, warum dieses Tier sein Buch so sehr mag. Mandzels Zeichnungen leben von kräftigen Tuschestrichen und kontrastreichen Farben, somit auch ein Augenschmaus für Bilderbuchfans, die den Kinderschuhen lange entstiegen sind.

Aus der Feder eines Karikaturisten

Gerade dieser Zielgruppe wird der tiefere Sinn der Verse nicht entgehen. Wer beispielsweise zu oberflächlich liest, wird das Gelesene nicht im Gedächtnis behalten – weise gesprochen, Rabe! Auch Vorurteile gegen das Wesen mancher Tiere und die Bedrohnung des Lebensraums vieler Arten spricht der Grafikdesigner in »Buchtiere« an und verleiht seinen tierischen Protagonisten so eine eigene Stimme. Wie Orang-Utan, Schlange und Strauß nun mit den Büchern umgehen, könnt ihr selbst entdecken. Doch seid auf der Hut, denn hier wird geknabbert, gestapelt, gefressen und durchlöchert. Lasst euch eines gewiss sein: Es ist eine farbenfrohe, eigentümliche und auch humorvolle alphabetische Reise, bei der nicht der Mensch, sondern Buch & Tier im Mittelpunkt stehen – geprägt von Waldemar Mandzels kreativem und intelligentem Schreib- und Zeichenstil, den wir auch schon von seinen politischen Karikaturen aus Tageszeitungen oder seinen Cartoons kennen.

Dass nicht allein der Mensch die Bücher liebt,
dass es solches auch unter Tieren gibt,
werde ich mit Versen und Bildern
auf den nächsten Seiten schildern.

Ach ja, drei Mal dürft ihr nun raten, welches Tier sich hinter dem Buchstaben U verbirgt!


Waldemar Mandzel | Buchtiere
Papierverzierer | Juli 2014 | 4-8 Jahre
Hardcover mit Lesebändchen, 56 Seiten | 978-3944544083 | 9,95€
zum Buch beim Verlag


Mein Fazit: Ein typischer, sehr gelungener Mandzel liegt in meiner Hand, dieses Mal jedoch auf die junge Zielgruppe gerichtet: »Buchtiere« ist ein Bilderbuch für Groß & Klein, Jung & Alt und mit Sicherheit nicht das letzte Werk, das wir von diesem Autor & Illustrator zu sehen bekommen werden. Ich kann es von ganzem Herzen nur empfehlen und werde mit Sicherheit viel Freude daran haben, gemeinsam mit meinem Sohn die bunte Welt der Buchstaben zu erkunden. Volle Punktzahl für diese tierisch starke, alphabetische Reise durch die Tierwelt! 

lesemonster_5pkt

You Might Also Like

No Comments

Ich freue mich auf euer Feedback :-)

%d Bloggern gefällt das: