Kolumnen

{Themenschwerpunkt} Thematik ‚Buch-Bibliothek-Buchhandlung‘ 2014

18. Juni 2014

Huhu ihr Lesebegeisterten,

naaa, ich hoffe, ihr habt ein tolles Wochenende, viel Sonne, vielleicht am Badestrand oder im Garten? Nach den Unwettern der vergangenen Woche können wir alle froh sein, dass sich das Wetter wieder beruhigt hat und wir den Sonnenschein genießen können. Ich habe gerade spontan ein wenig nach Büchern gestöbert und wisst ihr was mir aufgefallen ist? In diesem Jahr kamen und kommen sehr viele Bücher auf den Markt, die etwas mit Buchhandlungen, Büchern und Bibliotheken zu tun haben. Weil ich solche Bücher mindestens genauso sehr liebe wie ihr bestimmt auch, habe ich mir gedacht, ich suche mal ein paar Highlights im Buchjahr 2014 heraus, die bereits erschienen sind oder im kommenden Herbst erscheinen werden und wahrhaft spannend und interessant klingen. Lust auf eine literarische Stöberrunde durch das Jahr 2014?

Lektüre für Frühling & Sommer

117_480_144267_xxl 41teSkbfLPL Der Bibliothekar der lieber dement war

»Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra« war eines der ersten Bücher, welches mir in diesem Jahr auffiel, als ich die Vorschauen durchblätterte. Mittlerweile liegt das Buch von Robin Sloan, welches bei Blessing im März 2014 erschien, hier neben mir auf dem Nachttisch, geliehen von der lieben Jessi, und wartet nur noch darauf, gelesen zu werden. »Bäume reisen nachts« gefiel mir auf den ersten Blick, als ich es aus der Goodiebag vom Lovelybooks Treffen während der Leipziger Buchmesse zog. Scherenschnitt ist seit Jojo Moyes in, doch dieses Cover ist dennoch etwas Besonderes. Ich bin gespannt auf Aude Le Corffs Roman, erschienen bei Suhrkamp im März 2014. Allein der Fakt, dass die Protagonistin in „Der kleine Prinz“ liest, pusht dieses Buch weit oben auf der Leseliste! Dimitri Verhulst Roman mit dem schrägen Titel »Der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau« erschien bei Luchterland. Das Cover gefiel mir, der Klappentext zündete und schon stand es auf der Wunschliste. Der Roman rund um einen senilen, vergesslichen Buchliebhaber erschien bereits im April.

ab morgen ein leben lang das mädchen das geschichten fängt Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald

»Ab morgen ein Leben lang« aus dem Dumont Verlag begegnete mir besonders oft während der Aktion rund um den Welttag des Buches 2014. Der Verlag war sehr großzügig und überreichte zahlreichen Bloggern Exemplare zum Verlosen. Sehr zu meiner Freude war ich auch eine der Gewinnerinnen, allerdings über eine Verlagsaktion auf Facebook. Auf Gregory Sherls Roman rund um Bibliothekarin Evelyn Shriner und Fundbüromitarbeiter Godfrey freue ich mich schon sehr. Erscheinungstermin war bereits im April. Victoria Schwabs Trilogieauftakt »The Archived« ging bereits mit einem Raunen durch die Bloggosphäre, nun erscheint 41eV1gxLBGL._der erste Band im Juli endlich auch auf deutsch. »Das Mädchen, das Geschichten fängt« lautet der deutsche Titel des im Heyne Verlags publizierten Buchs und ich freue mich auf dieses Leseerlebnis! Ein weiteres Coverhighlight ist Katharina Bivalds buchverliebter Roman namens »Ein Buchladen zum Verlieben«. Im August dürfen wir uns über diesen Roman rund um eine ungewöhnliche Brieffreundschaft freuen, dann erscheint das Schmuckstück bei btb.

Wer übrigens gerne seine Leseerlebnisse statt in einem Paperblank in einem ganz besonderen Tagebuch festhalten möchte, der ist mit »Bücher sind treu«, dem wunderschönen Büchertagebuch aus dem noch recht frischen Atlantikverlag sehr gut bedient. Der süße Lesehund sitzt auch auf dem Beutelchen, welches einige von uns Bloggern zum Start des neuen Verlags zugeschickt bekamen. wenn ihr neugierig auf das Programm von Atlantik seid, dann empfehle ich euch einen laaangen Blick auf die Verlagswebseite, ein wahrer Augenschmaus!

Der belesene Herbst & Winter

u1_978-3-8414-2165-4 51Kae5AcKxL._ Villoro_978-3-446-24639-3_MR.indd

Aufsehenerregend ist Kai Meyers neuer Roman nicht nur aufgrund seines wunderschönen Covers. Fischer Verlag & Autor haben keine Mühen gescheut, um uns einen intensiven Einblick in »Die Seiten der Welt« zu geben. So etwas habe ich bisher noch nicht erlebt, Marketing vom Feinsten. Buchhändler(innen) dürfen nun schon im Buch – samt Schuber, exklusiv für die Händler – lesen (ich will auch!!!!111elf). Die Wartezeit bis zum Erscheinungstermin  im September will und will einfach nicht vergehen. Ich hoffe ganz arg, dass wir bald einen Blick auf und in das Buch werfen dürfen! Das ist ja nicht auszuhalten! Für »Meine wundervolle Buchhandlung« gilt genau das gleiche. Das Cover des Romans aus dem Dumont Verlag erinnert mich ein wenig an den Look von »84 Charing Cross Road«. Geplantes Veröffentlichungsdatum von »Meine wundervolle Buchhandlung« mit seinem wundervollen Cover ist September 2014. »Das wilde Buch« – allein schon dieses Cover ist ein absoluter Hingucker und darum freue ich mich auch schon sehr auf Juan Villoros Jugendbuch aus dem Hanser Verlag, welches Ende September erscheinen wird. Ein 13jähriger, der mit Büchern nicht viel anfangen kann, macht Ferien bei seinem buchvernarrten Onkel, welcher eine gigantische Bibliothek besitzt. Dort begibt er sich auf die Suche nach einem Buch, das nicht gefunden werden möchte. Klingt spannend, oder? :-)

22436507 51sn4V2KsrL aufstieg_und_fall_grosser_maechte-9783423280358

Erneut finden wir uns im Atlantik Verlag wieder, denn dort erscheint im Herbst ein absolutes Highlight: Christopher Morleys Roman »Das Haus der vergessenen Bücher«, das erstmals im Jahr 1918 erschienen ist, feiert ein Revival und erscheint im September mit einem wunderschönen Cover im Gepäck. Der Klappentext schreit förmlich „Lies mich!“ und ich kann es kaum erwarten, das Antiquariat von Roger Mifflin zu betreten. Auf »Das Glück der Worte« von Sonia Laredo bin ich durch Zufall gestoßen. Der Roman, in welchem es um eine junge Verlagsmitarbeiterin geht, die ihren Job verliert, nach Spanien reist und dort dem Wink des Schicksals folgt. ET: September 2014 bei DVA. Mein nächstes literarisches Fundstück kommt aus dem dtv Verlag, trägt den Titel »Aufstieg und Fall großer Mächte« und klingt auf den ersten Blick nach einem Spionagethriller. Doch das Cover passt dazu gar nicht, also werfen wir mal einen näheren Blick auf den Roman von Tom Rachman: „Tooly Zylberberg, eine skurrile und liebenswerte junge Frau liebt Tee, lange Spaziergänge und den Buchladen The World’s End, dessen stolze, wenn auch nicht gewinnbringende Besitzerin sie ist.“ Es geht um eine Buchhändlerin! Wunschliste! Gedulden müssen wir uns noch bis Oktober 2014.

9783455600131b 511hWzGfwQL 9783455370119b

Meine letzten drei Buchvorstellungen für heute stammen aus dem Atlantik und Dumont Verlag. »Eines Morgens in Paris« habe ich im kommenden Herbstprogramm von Atlantik Taschenbuch entdeckt. Das Cover lachte mich an, auch wenn es sehr an diesen derzeit so beliebten Stil erinnert. Das Filigrane, das leuchtende Rot – gefällt mir  Charles Scott Richardson griff für diesen Roman zu Stift und Papier und erzählt uns eine „zauberhafte, rührende Ode an das Leben und eine ganz besondere Entdeckung für alle, die auch Die fabelhafte Welt der Amélie lieben.“ Das Buch erscheint im Oktober diesen Jahres. »Lesen und lesen lassen« wird ebenfalls im Atlantik Verlag erscheinen, ebenfalls im Oktober 2014. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Geschichten und Gedichten für Buchliebhaber, so die Beschreibung dieses Geschenkbuchs aus der Feder von Daniel Kampa und Nikolaus Heidelbach. Für zwischendurch genau das Richtige! Der nächste Roman haut mich nicht nur wegen seines Covers vom Stühlchen – bildhübsch anzusehen! Die Idee hinter Peter Stjernströms Roman »Das beste Buch der Welt« ist folgende: Gescheiterter, Alkohol im Überfluss trinkender Schriftsteller hat zündende Idee für ein Buch, findet aus seiner Krise heraus und bekommt seine Idee vor der Nase weggeklaut – laut Beschreibung nimmt das Buch die Bestsellerbranche aufs Korn und das reichte schon, um als Wunschlistenkandidat auf der Liste zu landen. ET: Anfang Oktober beim Dumont Buchverlag. Vorfreude pur!

Montasser-Jahr-download Schlie-Frauen-download Hines_Die_Buchmagier.indd

»Ein ganz besonderes Buch« fiel mir beim Stöbern durch den Thiele Verlag auf, welcher auch »Der erste Kaffee am Morgen« aus meinem aktuellen Artikel zur Montagsfrage herausgegeben hat. Thomas Montasser schreibt in diesem Roman über eine Betriebswirtin, die mitten im Buchladen ihrer verschwundenen Tante steht und dem Chaos Herr werden möchte. Doch die Magie der Bücher nimmt sie gefangen, als sie eines Tages auf ein Buch stößt, welches nicht zu Ende geschrieben wurde. Klingt interessant, oder? »Wo Frauen ihre Bücher schreiben« ist ein Hüter der Worte von Diana Menschigweiteres Fundstück aus dem Thiele Verlag, dieses Mal ein Geschenkbuch aus der Feder von Tania Schlie: Orte, an denen Frauen Bücher schreiben. J. K. Rowling schrieb in einem Café, Toni Morrison am Küchentisch. Lust mehr über die Schreibgewohnheiten großer Schriftstellerinnen zu erfahren? Dann ist dieses Buch ein Wunschkandidat. Fantasievoll geht es weiter mit einer Reihe aus dem Bastei Lübbe Verlag. Auch im Bereich der Fantasy wurde ich auf der Suche nach Büchern zu meinem Themenschwerpunkt 2014 fündig und fand in Jim C. Hines Reihenauftakt »Die Buchmagier« ein Buch, das mich auf den ersten Blick nicht interessiert hat. Doch der Klappentext klingt spannend, vielleicht gebe ich der Reihe doch eine Chance. Im August erscheint die Fortsetzung namens »Die Buchmagier: Angriff der Verschlinger«. Mein Buchtipp aus dem Fantasygenre, den ich euch jederzeit ans Herz legen kann und in welchem es ebenfalls um Buch & Buchautor und dessen Einfluss auf eine Romanfigur geht, ist Diana Menschigs »Hüter der Worte«, das 2013 bei Knaur erschienen ist!

Na, waren da etwas für euch dabei, das euch interessieren könnte? Vielleicht habe ich ein Buch übersehen, das sich ebenfalls mit dem Thema ‚Buch · Buchhandlung · Buchhändler · Bibliothek‘ beschäftigt und 2014 erscheint – wenn ja, immer her mit den Tipps! :-)

Alles Liebe für die neue Woche wünscht euch eine buchverliebte

sandra_signed

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply {Leserunde} Christopher Morley »Das Haus der vergessenen Bücher« | Büchernische 12. September 2014 at 18:19

    […] ihr euch noch an meinen bibliophilen Artikel im August? Ich habe euch Bücher zum Thema »Themenschwerpunkt ‘Buch-Bibliothek-Buchhandlung’ 2014« vorgestellt. Zu einem dieser Bücher gibt es nun ab Sonntag eine Leserunde auf Facebook, welche […]

  • Reply Mareike 22. Juni 2014 at 21:33

    Beeindruckend! Du triffst da absolut meinen Geschmack. Die bereits erschienen Bücher habe ich oder bin dabei sie mir zu besorgen und die Bücher aus dem Herbstprogramm entsprechen meiner Wunschliste.
    Da bin ich ja sehr gespannt auf deine Rezensionen.
    Liebst
    Mareike

  • Reply Tintenelfe 19. Juni 2014 at 10:43

    Das ist ja mal eine tolle Zusammenstellung!
    Viel interessanter als eine Aufstellung nach Verlag.
    Ich finde Bücher mit bibliophilen Themen auch immer toll!

    Liebe Grüße
    Mona

    • Reply Sandra 19. Juni 2014 at 10:45

      Das dachte ich mir Mona. Ich hatte vor einigen Wochen angefangen, Bücher nach Verlag vorzustellen, aber irgendwie habe ich mich da selbst in etwas verrannt, dass ich so nicht weitermachen möchte. Wer Verlagsprogramme lesen will, macht dies direkt auf den Verlagsseiten. Das muss ich nicht noch einmal alles wiedergeben. Aber eine Themensuche durch alle möglichen Verlage ist da schon spannender. Freut mich sehr, dass dir das gefällt und meine Arbeit sich gelohnt hat. Es war deutlich aufwändiger als die verlagsinterne Suche :-)

      Liebe Grüße
      Sandra ♥

  • Reply primeballerina 18. Juni 2014 at 19:39

    Ohneeeein, da bekomme ich wieder soo Lust auf alle Bücher, auf die ich mich sowieso schon freue – da bin ich froh, dass ich wenigstens die von Robin Sloan und Victoria Schwab schon kenne. „Das beste Buch der Welt“ habe ich übrigens schon (auf englisch) auf dem Kindle – wusste gar nicht, dass es nun auch auf deutsch erscheint. Werde ich also bald mal lesen müssen! :-)

    Sehr schöne Idee für diesen Artikel, Liebes!

    Liebe Grüße! <3

    • Reply Sandra 18. Juni 2014 at 20:03

      Huhu Liebes ♥

      ohja, ich weiß, geht mir genauso! „Das beste Buch der Welt“, das Cover ist so schick ♥ bin gespannt, was du sagst, ich muss es unbedingt lesen :-)

      Schön, dass sich die Arbeit gelohnt hat, hab wirklich lange und viele Verlagsprogramme gewälzt.

      Liebe Grüße ♥

  • Reply Anja 18. Juni 2014 at 18:26

    Wow, das ist ja eine ordentliche Liste an Büchern. Vielen Dank für die Tipps! :)

    • Reply Sandra 18. Juni 2014 at 20:02

      Gerneee :-) war auch ne ziemliche Arbeit, die rauszusuchen! Aber es hat sich gelohnt ♥

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: