Socialreading

{Lesemarathon} Lovelybooks Lesemarathon 3.10. bis 7.10.2012 – Updates!

3. Oktober 2012

Guten Morgen liebe Leser!

Los geht’s! Heute morgen oder für manche Hartgesottenen um Mitternacht des Tags der Deutschen Einheit fiel der Startschuss für meinen ersten Lesemarathon bei lovelybooks.de. Bis zum 7. Oktober heißt es nun, lesen.. lesen.. und nochmal lesen! Natürlich soviel, wie man möchte, so schnell wie man möchte und wieviel Zeit man hat, jeder steckt sich sein eigenes Ziel. Manche lesen einfach drauflos, andere wollen ein gewisses Pensum schaffen. Ich für meinen Teil habe mir diese vier Bücher dort oben, die ihr auf dem Bild sehen könnt, vorgenommen, ob ich sie alle schaffe, weiß ich nicht, ich lasse mich nicht hetzen und freue mich einfach auf meine Buchschätze. In diesem Artikel werde ich euch auf dem Laufenden halten und sozusagen Statusupdates liefern ;-)

Mittwoch, 3. Oktober 2012

11 Uhr morgens… Startschuss!

Sebastian Fitzeks „Abgeschnitten“ ist mein erstes Buch, der Kaffee ist fertig, los geht’s! Ich bin auf Seite 89 von 395 und befinde mich im 14. Kapitel! Das Buch ist sehr spannend bisher, ich war desöfteren schon echt hart an der Grenze zur Übelkeit, denn auf den ersten 89 Seiten geht es im »Fitzkos-Style« – mein neues Lieblingswort *grins* – hart zur Sache!

21:03 Uhr abends

Heute kam ich leider überhaupt nicht zum Lesen, wir bekamen Besuch, die Kinder wuselten herum und mein Mann und ich haben dann noch ein bisschen gemeinsame Zeit verbracht, da wir in den letzten Monaten davon eher weniger hatten. Da er an seinem Buch schreibt, braucht er viel Ruhe & Konzentration, um in aller Ruhe schreiben zu können, während ich mich um Haushalt, Kind & Fotoarbeiten kümmere. Daher musste das Lesen heute noch ein wenig warten, sorry Janine ich kann dir erst morgen mehr zu Fitzek schreiben *zwinker* allerdings erst gegen Abend, da wir morgen unterwegs zu Mario Barths neuer Show in Leipzig sein werden und erst spät in der Nacht wiederkommen werden. Ich freue mich schon darauf, mal wieder richtig herzlich lachen zu können, das kann ich leider nicht mehr so oft…

Ich werde später noch ein wenig lesen, vielleicht mache ich dann noch ein Update!

Donnerstag, 4. Oktober 2012

9:00 morgens

 

Sooo, da ich heute morgen sehr früh aufgestanden bin, habe ich noch ein paar Seiten Fitzkos geschafft, genauer gesagt bin ich über das Kapitel 18 hinaus, welches Sebastian und Michael beim Livestream am Montag vorgelesen haben. Diejenigen, die den Stream nochmal sehen wollen, klicken sich hierher durch und scrollen auf der Seite gaaaanz nach unten. Da ein wenig mehr Details zum Buch gewünscht wurden *zwinker* werde ich darauf nun mal eingehen:

Ich muss zwischendrin wirklich herzhaft lachen, der Humor ist teilweise recht spröde, aber passt absolut zu den sehr farbig dargestellten Charakteren. Fitzeks Schreibstil ist absolut klasse, Kopfkino läuft auf Hochtouren und seine Art zu schreiben gefällt mir noch besser als beim Augensammler & Augenjäger, zwei Bücher, die ich wirklich gut fand. Bisher ist es ganz schön grausig, was den Leser in »Abgeschnitten« erwartet! Die düstere, bedrückende Stimmung Lindas auf Helgoland kommt sehr authentisch rüber, genauso wie Herzfelds Angst um seine Tochter.

Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen und werde den Thriller nachher mit nach Leipzig nehmen, um ein wenig im Auto zu lesen. Das nächste Update kommt dann allerdings erst spät heute abend…

Freitag, 5. Oktober 2012

15:00 Mittags, einen Tag nach Mario Barth…

Vertieft ins Buch auf der Fahrt nach Leipzig...

Es ist heute Nacht verflixt spät geworden, wir sind um 3 Uhr heute früh zuhause angekommen und schlagskaputt! Deswegen kommt das Update jetzt ein wenig verspätet, weil ich heute Nacht dafür um Längen zu müde war. Ich habe auf der Fahrt fleißig gelesen  und das trotz der lauten Musik, die mein Mann während der Fahrt laufen ließ :) zur Erklärung: ich brauche eigentlich Ruhe zum Lesen, ein paar Hintergrundgeräusche sind ok, aber meistens ist Stille wirklich notwendig, zumindest bei „ruhigen“ Büchern.

Fitzkos Thriller ist aber ein rasantes, sehr spannendes Buch, da funktioniert das Lesen selbst bei gefühlten 120 Dezibel *lach*. Sogar, nachdem wir um 18 Uhr platschnass geregnet in die Arena Leipzig gelassen wurden, habe ich noch bis Showbeginn um 20 Uhr ein paar Seiten im Scheinwerferlicht der Deckenflutlichter verschlungen *lach* der Abend war der HAMMER, das Buch was ich lese ist allerdings genauso ein Hammer!

Mario Barth auf seiner aktuellen Tour!

© Copyright des Fotos by buechernische-blog.de, Zustimmung zum Fotografieren durch Mario Barth persönlich erhalten!

Fitzkos „Abgeschnitten“ fesselt mich sehr, es lässt mich erschauern, zeitweise muss man wirklich eine Pause machen weil der Meister des Psychothrillergenres einen richtig aus der Fassung bringt. Aktuell bin ich auf Seite 249, habe gestern ganze 40% des Buches gelesen, insgesamt ca. 140 Seiten. Ich hoffe heute noch ein wenig weiterzukommen, nachdem ich nun einigermaßen wieder unter den Lebenden wandele – mein armer Kopf tut weh g* – und 2 Tassen Kaffee mich wieder zurück auf die Lesespur gebracht haben! Die Fahrt zurück nach Hause war ermüdend und zog sich in die Länge wie Gummi, lesen konnte ich natürlich nicht, weil ich meine Leselampe – eine LED-Lampe, die man ans Buch klemmen kann – vergessen habe, genau wie den Regenschirm übrigens. Wir waren nass wie die Pudel, immer wieder machten die Regenwolken über uns Pause, um kurz vor Einlass dann nochmal ausladend ihre Pforten zu öffnen, so dass wir dann alle mit feuchten Haaren die Halle stürmten und zu unseren Plätzen flitzten. Reihe 2, drei Meter von Mario Barth entfernt genossen wir die Show! Es war superlustig, ich bekam Lachmuskelkater und japste nach Luft :-))

Zurück zum Buch und zum Lesemarathon: Ich hinke ein wenig hinterher, wenn ich mir ansehe, was andere schon in den letzten 2 Tagen gelesen haben, aber das stört mich nicht weiter. »Abgeschnitten« ist ein tolles Buch, das mir schon öfter nun Ausrufe wie „Aach du schande!“ oder „So ist das also, daher also…“ entlockte. Ich muss jetzt unbedingt weiterlesen, der Kaffee steht schon bereit.. jaja, die dritte Tasse, ich weiß… ich brauche das jetzt! *grins*

In meiner Abwesenheit gestern kam nachmittags auch mein Moleskine endlich an, auf das ich mich so gefreut habe! Hier ein Schnappschuss des tollen Buchjournals ♥

Mein niegelnagelneues Moleskine Bookjournal ♥

Samstag, 6. Oktober 2012

14:00 Nachmittags

Müdigkeit greift wie bleierne Fesseln um sich, lähmt meine Augenlider. Ich konnte in den letzten zwei Tagen nicht wirklich gut schlafen, das lag aber weniger am Buch, sondern eher an der Nacht der Heimfahrt, die meinen Schlafrythmus aus dem Gleichgewicht gebracht hat und immer noch Nachwirkungen mit sich zieht. Nichtsdestotrotz bin ich mit meinem ersten Buch fast durch – auch wenn ich zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon mehr als ein Buch gelesen haben wollte – und bin immer noch gefesselt von Fitzeks »Abgeschnitten«. Aktuell auf Seite 323 offenbart sich so langsam das Zusammensetzen der Puzzleteile, die Handlungsfäden verbinden sich und ich bin gespannt, was auf den letzten 70 Seiten nun noch geschehen wird! Ein paar kleine Mängel hat der Thriller aber schon, muss ich ehrlich zugeben. Linda, die Comiczeichnerin kam mir in einer Szene doch sehr leichtsinnig und naiv vor, nachdem sie sich vorher sehr tapfer durch all das Grauen durchgebissen hatte!

Mal sehen wie das Buch nun endet.. :-)

18:16 Abends *klapp* Buch Nr. 1 zu…

Ich wage es ja fast nicht zu schreiben, aber das Ende reißt mich nicht vom Hocker. Soviele Erwartungen, wie ich nach dem doch wirklich guten Buch hatte, so heftig werde ich gerade auf den Boden der Tatsachen zurückgeschmissen. Ganz ehrlich, so hätte ich mir das nun nicht vorgestellt, eine wirkliche Überraschung, die mir wie sonst einen Ausspruch à la „Huch, das hätte ich jetzt aber nicht gedacht!“ entlockt, gab es dieses Mal nicht. Ich bringe es auf den Punkt: Das Ende gefiel mir nicht. Fertig. Rezension folgt, ich muss darüber erstmal nachdenken. Das ist einer meiner Lieblingsautoren, der ein tolles Buch geschrieben hat, dessen Ende mich gerade etwas enttäuscht hat, merkwürdige Kombination…

Weiter geht es in Kürze mit Flavia Companys »Die Insel der letzten Wahrheit«

20:06 Uhr – Planänderung!

Ich habe gerade beschlossen, dass ich »Jake Djones und die Hüter der Zeit« von Damian Dibben als nächstes lesen möchte. Ich brauche dringend aufmunternde, gute Lektüre nachdem ich von »Abgeschnitten« gerade ein wenig gefrustet war. Eine Zeitreisegeschichte passt mir da gerade ganz gut ins Konzept, zumal ich mich auf dieses Buch sehr gefreut habe. Die Rezension zu »Abgeschnitten« werde ich erst morgen tippen, ich habe mir schon ein paar Notizen gemacht, mehr dazu allerdings wie gesagt frühestens morgen.

Sonntag, 7. Oktober 2012

12:00 Uhr mittags, langsamer Endspurt

Leckerer Tee und spannende Lektüre - mit Jake Djones ab in die Büchernische...

Leckerer Tee und spannende Lektüre – mit Jake Djones ab in die Büchernische…

Jake Djones liest sich hervorragend, leicht – flüssig – spannend, ich will unbedingt gleich weiterlesen, denn ich hoffe, ich schaffe es heute das Buch durchzulesen, das wäre fein :-) meine Mitleser sind schon um Einiges weiter als ich, die meisten fingen mit ihrem dritten oder sogar vierten Buch an. Da kann ich nicht mithalten, aber die Zeit erlaubte es auch einfach nicht. Es kam so einiges dazwischen, mit dem ich vorher nicht rechnen konnte, nicht gerade Positives, aber das soll euch nicht weiter jucken. Ich bin nun aktuell auf Seite 35.

Übrigens habe ich oben links in der Sidebar eine Umfrage gestartet, weil ich gerne wissen möchte, ob ihr euch eigentlich für Buchstatistiken interessiert. Wollt ihr wissen, wieviel ich jeden Monat gelesen habe? Wieviele Seiten ich gelesen habe? Das würde mich mal interessieren. Ich kam darauf, weil ich diese Übersichten bei vielen Buchblogs schon gesehen habe und nun gerne wissen würde, ob ihr euch für so etwas überhaupt interessiert!

Erster Leseabschnitt fertig

Bisher bin ich von diesem Buch wirklich begeistert und ich sehe schon meine Große um mich herumtänzeln, weil sie sich ebenfalls sehr darüber gefreut hat, dass wir es für die Leserunde gewonnen haben! Es erfüllt im Moment im ersten Leseabschnitt alles, was ich an einer guten Lektüre mag. Es ist gut geschrieben, die Kapitel sind nicht allzu lang, die Charaktere sind sehr farbig und unterschiedlich, der Spannungsbogen nimmt gleich von Anfang an gut Fahrt auf, einfach klasse. Ich sehe es richtig vor mir… was? Nein, das verrate ich nicht, ich möchte euch nicht spoilern, wer es dennoch wissen möchte, der klickt sich zur Leserunde durch und öffnet den Spoiler ;-)

Ich lese jetzt sofort weiter, bis mein Eierstich für die Suppe fertig ist :)

19:30 Uhr – Zweiter Leseabschnitt fertig, es lässt mich nicht los…

Das Buch weiß wirklich gut zu unterhalten, muss ich wirklich mal sagen. Es ist eher ein Abenteuerbuch als ein Fantasybuch, ein Abenteuer durch die Zeiten, durch die Vergangenheit, auf der Suche nach Jakes verschollenen Eltern, die etwas Ungeheuerliches entdeckt haben. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht im dritten und vierten Abschnitt, aktuell bin ich auf Seite 165 und werde nun erstmal eine Pause machen, das Abendbrot wartet und die Kinder wollen ebenfalls unterhalten werden ;-) bisher begeistert mich Jake Djones jedenfalls und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Band, der bereits auf englisch erschienen ist und in die Antike ins alte Rom führen wird, hoffentlich auch bald auf Deutsch!

0:00 Uhr – mein erster Lesemarathon ist beendet!

Fünf Tage lesen, das hörte sich nicht weiter schwierig an. Es gestaltete sich aber zusehens komplizierter, als ich zunächst dachte. Erstens war ich einen Tag nach der Mario Barth Show mit Müdigkeit und einer viel zu kurzen Nacht mit wenig Schlaf zu kaputt, um viel zu lesen, zweitens bahnte sich aufgrund der wetterbedingten Nachwirkungen der Show eine Erkältung an, die sich bis weit in den Samstag hineinzog, begleitet von Kopfschmerzen, Halsweh und chronischer Leseunlust. Nichtsdestotrotz habe ich »Abgeschnitten« beendet, war vom Ende – wie weiter oben beschrieben – recht enttäuscht und grübele noch über der Rezension. In den letzten Minuten habe ich dann noch »Jake Djones und die Hüter der Zeit« bis Seite 251 gelesen, somit fehlen also noch 96 Seiten bis zum Ende des Abenteuers rund um Jake, Topaz, Charlie, Nathan, Rose, Jupitus und alle anderen Geschichtshüter, die eine wichtige Rolle im ersten Band der Trilogie spielen. Der Marathon hat definitiv Spaß gemacht und wird nicht der letzte sein, an dem ich teilgenommen habe. Ich bin ganz zufrieden mit mir, dass ich aller Widrigkeiten zum Trotz doch noch…

… fast zwei Bücher
… insgesamt 646 Seiten

gelesen habe und beide Bücher mir gefielen – abgesehen von Fitzkos Ende, da muss ich aber mal ein ernstes Wörtchen mit meinem Lieblingsthrillerautor sprechen *Nase rümpft*! Ich tendiere derzeit dennoch zu vier Leseherzen, da das Buch bis auf die letzten paar Seiten wirklich fesselte, spannend war und für ein paar kleinere Überraschungen gut war. Es geht definitiv besser, das muss ich als Fitzekfan wirklich sagen, aber es ist auch kein Thriller, der nur drei Leseherzen verdient hätte, dafür war er dann doch auf weiten Strecken zu unterhaltsam und schaurig. Jake Djones bewerte ich allerdings erst, nachdem ich das Buch bis auf die letzte Seite ausgelesen habe, im Moment tendiere ich zu vier bis sogar eventuell fünf Leseherzen, da es mich wirklich sehr gut unterhält!

Es hat großen Spaß gemacht, danke für eine tolle Lesezeit!

sandra_signed

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Antje 8. Oktober 2012 at 01:01

    Ach so ein Marathon macht bestimmt Spaß. Bisher habe ich noch an keinem teilgenommen, aber was du so darüber schreibst, macht wirklich Lust darauf. Das nächste Mal bin ich bestimmt auch dabei.
    Ich habe gesehen, du hast dich entschieden… das Buchjournal ist da?! Ich wünsche dir viele tolle Einträge! :-)

    liebe Grüße,
    Antje

    • Reply Buechernische 8. Oktober 2012 at 10:01

      Danke liebe Antje!

      Ja, das Buchjournal wird auch schon fleißig beschrieben, beschriftet und beklebt. Ein tolles Teil ♥
      Der Lesemarathon war witzig ja, das mache ich mal wieder mit ;) ich würd mich freuen, wenn du auch dabei bist!

      Liebe Grüße

  • Reply Anne 7. Oktober 2012 at 13:23

    Sooo… wow, Mario Barth in zweiter Reihe, dass ist wirklich toll. Und jup, musste auch ein bissl an dich denken.. denn der Regen am Donnerstag war schon Hammer. ;)
    Auf dein Moleskine bin ich auch ein bissl neidisch. Musst unbedingt sagen, wie es so ist. Ich finde sie ja ein bissl teuer, aber Moleskine hat einfach tolle Kalender und Notebooks wie das Journal. Hach…
    Und an der Umfrage teilgenommen… ich finde sowas immer spannend!
    LG Anne

    • Reply Buechernische 7. Oktober 2012 at 13:32

      Jaaa, und es war einfach nur klasse :))

      Der Regen war gnadenlos, immer wenn wir dachten, jetzt hätte es aufgehört, fing wieder wieder umso heftiger an zu schütten. Kurz vor Einlass kam dann die Sonne raus und ein Regenbogen spannte sich über der Halle, direkt vor unseren Augen und entlockte dem einen oder anderen ein ironisches „Ohhhh“ denn wir waren alle nass *lach*
      Das Moleskine ist richtig klasse, viele Aufkleber dabei, viele Seiten zum beschriften, viel Platz für eigene Gedanken, denn die Tabs weiter hinten kann man so beschriften, wie man möchte. Ich finde es auch nicht billig, aber es waren mir die 16€ wert, die ich bei amazon.de bezahlt habe!

      Auf das Umfrageergebnis bin ich gespannt!! Danke fürs Abstimmen ;-)

      PS.: Zu deinem Problem wegen deines Blogs, guck mal in den Thread „Wer hat denn alles einen Buchblog“ bei lovelybooks.de, da diskutieren wir das gerade!

  • Reply Tintenelfe 7. Oktober 2012 at 09:03

    Ich probier gleich mal aus, ob Du captchas eingeschaltet hast. ;-). Viel Spaß beim nächsten Buch. Ich würde auch gern mal bei einem Lesemarathon mitmachen, aber erstens sehe ich das immer erst, wenn es schon losging und dann sind wir oft schon verplant. Muss ich wohl mal selbst initiieren, wenn meine Familie weg ist. (Wer weiß wann…?)

    Liebe Grüße und ’nen schönen Lesesonntag
    die Tintenelfe

    • Reply Buechernische 7. Oktober 2012 at 10:26

      Danke Tintenelfe, das wünsche ich dir auch ;)

      Und, kann man bei mir vernünftig kommentieren? Captcha aus? Ich teste das so selten :)

      Ach der Lesemarathon lief bei mir auch etwas anders als geplant, zumal nun eine Mario-Barth-Warten-im-Regen-Erkältung im Anmarsch ist und ich mich dementsprechend mies fühle und keine so rechte Laune & Konzentration fürs Lesen habe *seufz* aber ein Buch habe ich wenigstens beendet und das zweite begonnen :-)

  • Reply Kapri_zioes 5. Oktober 2012 at 09:40

    Uuund wie wars in Leipzig?

    Fitzkos klingt ja schon echt klasse. Mir kribbelt es immer mehr in den Händen. Hoffe, es ist nicht zu eklig? Soll ja auch noch schlafen können in der Nacht ;-)

    Viele Grüße
    Janine

    • Reply Buechernische 5. Oktober 2012 at 11:48

      Update kommt :)) es war super, unbeschreiblich lustig und ich habe Muskelkater in Mundwinkeln und Bauch vom Lachen xD bisher habe ich den Mann nur auf DVDs gesehen, so live war schon richtig klasse, zweite Reihe, Mario Barth fast zum Anfassen!

  • Reply Anne 4. Oktober 2012 at 07:35

    Guten Morgen Sandra,

    hübscher, den werde ich jetzt die Tage fleißig verfolgen ;) Ich mach das eher lockerer, denn jedes Mal, wenn ich mir richtig vornehme viel zu lesen, dann wird das nix. Also eher nichts vornehmen, da schaff ich mehr. Ich weiß komische Logik^^

    Uih, dein Mann schreibt ein Buch? Das ist ja toll und ihr seit heute in Leipzig!? Hab ich glatt verpasst das Mario Barth heute hier ist. Ist es in der Arena?

    Nagut… ein kleines Ziel hab ich für heute doch: Ein plötzlicher Todesfall beenden! Ich liebe dieses Buch einfach! Achja!

    LG Anne

    • Reply Buechernische 4. Oktober 2012 at 09:00

      Guten Morgen Anne :)

      ja, er tritt heute in der Arena Leipzig auf, ich freu mich schon voll! Die neue Tour kenne ich noch nicht, weil ich mir auch tunlichst verkniffen habe, irgendwelche Berichte darüber zu gucken g*

      Ja, er schreibt an einem Highfantasy-Manuskript, ist schon recht weit gekommen. Mehr darf ich nicht verraten ;-)^

      Ich werde auf der Fahrt dorthin noch ein wenig Fitzkos lesen, bin heute morgen noch ein Stückchen weitergekommen, ich update in Kürze!

  • Reply Kapri_zioes 3. Oktober 2012 at 18:38

    Hallo Sandra,

    du musst unbedingt mehr von Abgeschnitten schreiben!!! Ich überlege nämlich, mir das Buch zu kaufen. Auch auf die Gefahr hin, dass meine zarte Seele 2 Nächte nicht mehr schlafen kann.

    Heute war ich bereits fleißig: Ein plötzlicher Todesfall von J.K.Rowling habe ich ausgelesen und zur Hälfte bereits AAA Das Manifest der Macht von Olivia Meltz. Für mich ein sehr zufriedener Einstieg in den Lesemarathon.

    Liebe Grüße

    Janine

  • Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: