Rezensionen

Sebastian Fitzek – Das Kind {Buchrezension}

11. August 2012

Hallo liebe Spannungsfans,

Sebastian Fitzek gehört meiner Meinung nach zu einem der besten Thrillerautoren Deutschlands. Sein Psychothriller »Das Kind«, den ich im folgenden vorstellen möchte, wurde nun mit internationaler Besetzung verfilmt und kommt im Herbst auf die deutschen Leinwände. Darauf freue ich mich schon sehr, auch wenn ich zugegeben sonst nicht so gerne deutsche Filme sehe, aber der hier bildet ganz klar eine Ausnahme. Weitere Bücher von Fitzek, die mich ebenso begeistert haben, waren »Der Augensammler« und das nicht minder spannende Sequel »Der Augenjäger«. Beide Bücher werde ich später noch auf meinem Blog als Rezension veröffentlichen.

In den Abgründen Berlins

fitzek_daskind

Auf einem abgelegenen Industriegelände bei Berlin wird der Strafverteidiger Robert Stern mit dem 10jährigen Simon konfrontiert, welcher behauptet, in einem früheren Leben Menschen umgebracht zu haben. Um dies zu untermauern, findet Stern tatsächlich eine Leiche vor, deren Aufenthaltsort & Todesart Simon genau benennen konnte. Damit nicht genug, es soll noch weitere Leiche geben. Paranormal? Stern glaubt nicht an so etwas, zu sehr haben ihn persönliche Ereignisse mitgenommen, und doch macht er sich auf die Suche nach der Lösung, stolpert dabei über seine eigene Vergangenheit und wird immer tiefer in die dunklen Abgründe Berlins hineingezogen…

Fesselnd!

Sebastian Fitzeks „Das Kind“ hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich konnte das Buch nicht eher aus der Hand legen, bis ich es durchgelesen hatte, ich wollte unbedingt nach jedem Kapitel wissen, wie es nun weitergeht. Fitzek versteht es mit seinem spannenden, flüssiggeschriebenen Schreibstil, den Spannungsbogen schnell aufzubauen und auf hohem Niveau bis zum Ende durchzubringen. Das Ende lässt viel Raum für Spekulationen und eigene Gedanken, was mir ebenfalls sehr gut gefiel. Ich gruselte mich, ich musste schmunzeln, ich war erschrocken, überrascht, runzelte die Stirn, ich stellte in Frage – kurz alles, was ich mir von einem guten Thriller erwarte!

Das paranormale Thema des Buches – Wiedergeburt möglich oder nicht? – ist ein sehr interessantes Thema, dem man sich entweder verschließt oder sich öffnen kann. Ich für meinen Teil habe nach dem Lesen noch ein wenig recherchiert, da es mich neugierig gemacht hat.


Sebastian Fitzek | Das Kind
Droemer Knaur | September 2009 | Psychothriller
Taschenbuch, 400 Seiten | 978-3-426-63793-7 | 
9,99€
zum Buch


 

Mein Fazit: Temporeiche, spannende Unterhaltung bis zur letzten Seite! Für Fans von Fitzek im besonderen und Thriller im allgemeinen eine absolute Leseempfehlung! Links ist übrigens das neue Cover zum Filmbuch zu sehen, was ebenfalls dieses Jahr erscheint.

Meine Wertung:
5of5

You Might Also Like

No Comments

Ich freue mich auf euer Feedback :-)

%d Bloggern gefällt das: