Monatsresumé

{Resumé} Gelesen, genossen & zugeklappt | März 2015

31. März 2015

Hej ihr Lieben,

gruselig dort draußen, oder? Das Wetter toppt heute wirklich alles. Ich halte den Ablauf mal so ungefähr fest, wobei die nachfolgenden Phänomene im 5-Minuten-Takt abwechselten und jederzeit in beliebiger Reihenfolge wiederholt werden:

Sonne geht auf · Böen · Sonnenschein & blauer Himmel · Sturm · Sonnenschein · Sturm · Sonne geht unter · Sturm

Die Wolken flitzen über den Himmel, als ob sie sich vor dem Wind in Sicherheit bringen müssen, das sieht schon wirklich faszinierend aus. Da bin ich froh, dass ich nun im Warmen bin und mich nicht durchpusten lassen muss. So, lasst mich doch mal gucken, wie lange es her ist, seit ich mein letztes Monatsresumé geschrieben habe… März & April 2013. Zwei Jahre! Seitdem ist viel passiert, doch das Schönste daran ist, dass ich diesen Monat endlich mal wieder etwas über gelesene Bücher berichten kann. Darum setze ich mich nun auch gemütlich hin, trinke eine Tasse Herzkirschtee und blicke gemeinsam mit euch auf meinen Lesemonat zurück.

Lesegenuss in der Kindernische

2 Kinderbücher · 1 Jugendbuch · 384 Seiten · 1x 5 Lesemonster · 2x 4 Lesemonster

Dino Wheelies

→ zur Rezension

Nach meiner langen Pause stieg ich Anfang des Monats mit dem ersten Band einer niedlichen Kinderbuchreihe aus dem Fischer Verlag ein. Das erste Buch von Matthias Weinerts »Dino Wheelies: Die Schatzsuche« hat sowohl meinen kleinen Leseracker als auch mich sofort in den Bann gezogen. Wir haben farbenfrohe Comiczeichnungen bestaunt und waren fasziniert von der Idee des Illustrators, Dinosaurier auf Rädern bei ihren Abenteuern auf einem von der Menschheit verlassenen Planeten Erde zu begleiten. Fünf Lesemonster gab es für dieses kunterbunte Abenteuer, das uns viel Appetit auf den zweiten und dritten Band gemacht hat. Besonders gefiel uns die Idee des Fischer Verlagshauses, der ersten Auflage von Band 1-3 ein Quartett mit den sympathischen Protagonisten auf Rädern beizulegen. Interaktiv wird es demnächst auch in der Dino Wheelies App zugehen. Wir sind gespannt!

sharky_sultan

→ zur Rezension

Kunterbunt ging es mit Überraschungspost des Coppenrath Verlags weiter, die uns in den exotischen Orient entführte. Gemeinsam mit »Käpt’n Sharky und der Dolch des Sultans« flogen wir über die Wüste und kämpften uns durch die Wellen des Ozeans, um den jungen Sohn des Sultans wohlbehalten zu seinem Vater zurückzubringen. Das mittlerweile achte Buch der beliebten Sharky-Reihe aus der Feder von Jutta Langreuter – illustriert von Silvio Neuendorf – war zugleich unsere erste gemeinsame Begegnung mit dem tapferen Piratenjungen und erntete vier begeisterte Lesemonsterpunkte. Das war sicher nicht unser letztes Abenteuer mit Käpt’n Sharky. Empfehlenswert!

deleted

→ zur Rezension

Im März nahm ich auf Lovelybooks an meiner erste Leserunde seit einer gefühlten Ewigkeit teil und durfte gemeinsam mit 29 anderen Testlesern vorab einen Blick in Margit Ruiles neues Jugendbuch »Deleted: Traue niemandem« werfen, das ab dem heutigen Tag in allen Buchhandlungen erhältlich ist. Ich kann euch sagen, der Kauf lohnt sich. Ich habe das Sci-Fi-Abenteuer der Autorin, welche uns zuletzt mit ihrer Kinderbuchtrilogie sehr begeistert hat, mit vier pochenden Leseherzen bewertet und empfehle es allen jungen wie junggebliebenen Lesern, die gemeinsam mit dem mutigen Ben & und seinem virtuellen Begleiter Sakar einen Blick in die Zukunft werfen möchten.

Das war ein wirklich erfolgreicher Ausflug in das Kinder- und Jugendbuchgenre diesen Monat. Für April habe ich mir schon 2 Kinderbücher ausgesucht, die ich euch vorstellen möchte. Welche das sind, erfahrt ihr im Lesestatus rechts in der Sidebar oder spätestens in meinen Rezensionen.

buechernische-script02Lesevergnügen in der Büchernische

1 Sachbuch · 1 Biografie · 234 Seiten · 2x 5 Leseherzen · 1 Lesehighlight

parvela buchbox

→ zur Rezension

Der Lesemonat außerhalb der Kinder- und Jugendliteratur startete fröhlich mit einem Buchtipp von Petzi, deren Blog ich gern und regelmäßig lese. Als sie Timo Parvelas Ebook »Gebrauchsanweisung für Pubertierende« in der Hanser Box entdeckte, hat sie an mich gedacht und ja, das war genau das Richtige für mich. Danke dir! Dieses 27 Seiten umfassende Buch las ich mit einem breiten Grinsen, während mein Kopf gleichzeitig dem sehr humorvollen Inhalt immer wieder nickend beipflichtete. Ein Blick in das digitale Programm des Hanser Verlags, der Hanser Box, lohnt sich also und ich bin sicher, Timo Parvelas Kurzgeschichte wird nicht das letzte Buch dieses Imprints sein, das ich lesen werde. 4 ½ Leseherzen gab es in meiner {Kurz fokussiert}-Rezension für diese Gebrauchsanleitung, die Eltern wie den Pubertierenden selbst ein paar lustige Lesemomente bescheren wird.

Panthertage

→ zur Rezension

Das zweite und zugleich mein erstes Lesehighlight 2015 ist ein Debüt, das mich zu 100% überzeugen und begeistern konnte. Sarah Elise Bischofs Biografie »Panthertage: Mein Leben mit Epilepsie«, welche tatsächlich Erlebtes mit fiktionalen Elementen geschickt miteinander verschmelzen lässt, fesselte mich für exakt sechs Stunden in meinen Lesesessel, ließ mich alles um mich herum vergessen und wird mit seiner einzigartigen Schreibe noch sehr lange im Gedächtnis bleiben.

Ein absolut lesenswertes Buch, das in jedes Bücherregal gehört, das mir viel Zuversicht gegeben hat und welches ich ohne Jessi und Karla zunächst gar nicht bemerkt hätte – übrigens beides Blogs, die ihr in eure Abonnements aufnehmen müsst, wenn ihr es noch nicht getan habt.

Jessi hat die erste Rezension zu Sarahs Buch veröffentlicht und auf Karlas Blog steht die junge Autorin in einem Interview Rede & Antwort. Viele weitere werden folgen, denn es gibt auch eine Leserunde auf Lovelybooks, für die man sich noch bis 5. April bewerben kann.


Pixelmomente im März

kreativ · Tulpengrüße · believe in yourself

Der März war der erste Monat in diesem Jahr, in dem ich richtig viel gelesen habe und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht, aber auch Kraft und Zuversicht gegeben. Außerdem habe ich mich viel kreativ beschäftigt, unter anderem mit Handlettering und Kalligrafie. Auch den Aquarellkasten habe ich wieder aus der Schublade hervorgeholt und hatte viel Freude daran, mit den leuchtenden Farben zu experimentieren. Die eine oder andere Idee spukt mir durch den Kopf und wird in den nächsten Wochen umgesetzt, ganz nach meinem Motto für 2015: »Don’t just talk about it. Do it!«

instagram_maerz15

Mein Leben wird nach wie vor durcheinandergewirbelt, immer noch schwebt etwas in der Luft, das nicht abgeschlossen, nicht endgültig zu Ende ist. Doch ich lasse mir nicht den Mut nehmen, nicht mein Leben davon bestimmen und darum möchte ich, dass 2015 bunt und kreativ wird – und natürlich viel Platz für Bücher hat. Die ersten Schritte sind getan. Ich gehe einfach weiter und weiter, der Sonne entgegen, durchquere dunkle Gassen, das Licht immer vor Augen. Und selbst wenn ich irgendwo feststecke, weiß ich eins: Ich finde wieder zurück auf den Weg.

Danke für euer Ohr

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

sandra_signed

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Alexandra 3. April 2015 at 17:49

    Liebe Sandra

    Ein schöner Rückblick!
    Die Dinos Wheelies haben es mir ja auch ganz besonders angetan. Süße kerlchen sind das :-)
    Panthertage habe ich nun auch begonnen und ich kann dir da nur zustimmen, das Buch ist wirklich sehr lesenswert!

    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest wünsche ich dir! Hat sich denn der Sturm auch bei dir gelegt? Hier scheint heute sogar die Sonne, welch eine Wohltat <3

    Alexandra

    • Reply Sandra 3. April 2015 at 17:52

      Liebe Alexandra,

      danke dir ♥ da sind wir uns ja einig :-)

      Ich wünsche dir auch ein wundervolles Osterfest! Bei uns ist es heute typisch April: stürmisch, es regnet, zwischendurch schneit es und dann lugt ab und an sogar die Sonne durch, bei knackig kalten 2°C. Ich hoffe auf ein wenig Sonnenschein am Sonntag ;-)

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Ela´s Büchertruhe 1. April 2015 at 07:14

    Hallo Sandra,
    zunächst einmal, der Titel Deine Beitrages ist ja sowas von schön. Fiel mir sofort auf. :)
    2 Jahre ist es mit dem letzten Rückblick her? Wahnsinn, doch umso schöner ist es, dass Du nun wieder einen schreiben kannst :)
    „Deleted“ klingt sehr interessant, ich schau es mir mal näher an.
    Wünsche Dir viel Kraft weiterhin für 2015,
    LG Ela

    • Reply Sandra 1. April 2015 at 11:20

      Liebe Ela,

      es gefällt dir :) schön! Das freut mich ♥ ja, ich dachte auch ich gucke nicht richtig. Ich habe im Menü »Meine Bibliothek« damals einen Unterpunkt »Resumé Übersicht« eingerichtet und dort alle Rückblicke verlinkt. Der letzte stammt Tatsache von 2013. Tsssss. :)

      Ich danke dir für deine lieben Worte. I won’t give up! ♥

      Liebe Grüße
      Sandra

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: