Monatsresumé

{Resumé} Gelesen, genossen, zugeklappt | April 2015

1. Mai 2015

Moin ihr Lieben,

April, April – er machte was er will. Doch im Großen und Ganzen war es ein schöner Monat, mit Sonnenschein, wenig Regen und gar nicht so vielen Wetterkapriolen, wie man vom vierten Monat des Jahres eigentlich erwartet hätte. Letztes Jahr schneite es zeitweise sogar, das blieb uns dieses mal erspart. Auch literarisch ging es sonnig, bunt und gemütlich zu. Ich genieße das Schreiben, Zeichnen und Fotografieren – und natürlich das Lesen. Endlich wieder mit halbwegs freiem Kopf in Buchwelten abtauchen. Herrlich!

Ein langes Wochenende steht vor der Tür, heute ist der 1. Mai, die Sonne scheint und wir blicken jetzt gemeinsam auf die vergangenen vier Wochen zurück. Los geht’s!

Lesegenuss in der Kindernische

4 Kinderbücher · 176 Seiten · 3x 5 Lesemonster · 1x Lesehighlight

TafitiBunt, beeindruckend, fröhlich, nachdenklich machend, Mut geben – der Monat in der Kindernische bot reichlich Abwechslung. Nach einem fabulösen Monatsende mit Sarah Elise Bischofs »Panthertage« tauchte ich Anfang April wieder in die Reihe um unser Lieblingserdmännchen Tafiti ein und half in »Tafiti und das Riesenbaby« einem kleinen Elefantenbaby, den Weg zu seiner Mutter zurück zu finden. Wieder einmal ein ganz zauberhaftes Abenteuer aus der von uns so geliebten Serie, das von Lesemonster Mulley 5 Monsterpunkte verliehen bekam. Der aktuellste fünfte Band »Tafiti und ein unheimlicher Held« liegt dank eines Gewinnspiels vom Loewe Verlag schon bereit und wartet auf unsere abendliche Vorlesezeit.

maulwurfstadtDas nächste Bilderbuch bekam als erstes Kinderbuch dieses Jahr mein ‚Prädikat Besonderes Buch‚ verliehen und wurde schon vor Monaten sehnlichst erwartet. Torben Kuhlmann brachte mit »Maulwurfstadt« aus dem NordSued Verlag mein Fangirlherz erneut kräftig zum Pochen und überraschte mit einer tiefgründigen, unser eigenes Verhalten reflektierenden Bildergeschichte zum Thema Umweltbewusstsein und Naturschutz. Ein sehr empfehlenswertes Bilderbuch, dessen tiefere Bedeutung jedoch womöglich erst von etwas älteren Kindern erfasst werden kann.

Mo - Ich bin jetzt wach!»Mo: Ich bin jetzt wach!« aus der Feder von Schauspielerin Bettina Zimmermann schickte mir Bastei Lübbe bereits im letzten Jahr überraschend zu. Nun hatte ich endlich Zeit und Muse, mich näher mit diesem wunderschönen Bilderbuch zu befassen und war sehr begeistert von einer ganz besonders liebevoll illustrierten Gute-Nacht-Geschichte. Ebenfalls volle Monsterpunktzahl!

Die kleine Hummel BommelEine ganz besondere Freude machte mir vor einer Woche Damaris, als sie mir eine Ausgabe von »Die kleine Hummel Bommel« aus dem arsEdition Verlag zuschickte. Ich danke dir von Herzen für das Exemplar! Wir haben dieses absolut zauberschöne Bilderbuch, das Britta Sabbag gemeinsam mit Maite Kelly geschrieben hatte und mit den wunderschönen Illustrationen Joelle Tourlonias zu buntem Leben erweckt wurde, bereits zwei Mal zur Schlafenszeit gelesen und dabei den Song zum Buch gehört. Meine Rezension zur süßen Hummel Bommel folgt in den nächsten Tagen. Übrigens habe ich mit diesem Buch auch meine Goodreads-Jahreschallenge abgeschlossen, mein Ziel waren 10 Bücher in diesem Jahr. Angesichts der Tatsache, dass ich ein halbes Jahr Pause hinter mir habe und lieber kleine Brötchen backen möchte, ist das ein wunderbares Gefühl. Mission completed, würde ich sagen! :)


Lesevergnügen in der Büchernische

buechernische_new_januar2016

1 Roman · 315 Seiten · 1x Lesehighlight

Die Reise mit der gestohlenen BibliothekEs ist immer wieder ein wundervolles Gefühl, wenn man sich für ein Buch so richtig begeistern konnte, stimmt’s? So ging es mir diesen Monat mit David Whitehouse und seinem außergewöhnlichen Roman »Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek«, das im Februar im Tropen Verlag erschien. Zwischen den Buchdeckeln steckt ein Zitateschatz, der mich umgehauen hat und somit mein ‚Prädikat Besonderes Buch‘ verliehen bekam – schon das zweite Lesehighlight dieses Jahr. Unbedingte Leseempfehlung!

An diesem ersten Maiwochenende werde ich mich wieder meiner pausierten Lektüre zuwenden: Libba Bray mit »The Diviners: Aller Anfang ist böse« aus dem dtv Verlag. Ich habe das Buch nun ungefähr einen Monat nicht mehr in der Hand gehabt, doch als ich gestern wieder einstieg, musste ich noch nicht einmal querlesen. Alles war noch präsent, da mich die bisher gelesenen 210 Seiten sehr gut zu unterhalten wussten – mit Abstand das dickste Buch in den letzten Monaten. Ich bin gespannt, wie es mit Evie weitergeht.


Literarische Aprilmomente in der Nische

AutoreninterviewIn diesem Monat war ich recht aktiv, was lesen und bloggen betrifft. Anfang April habe ich mit den Autoreninterviews eine neue Sparte in der Nische eingeführt. Mein erstes Gespräch führte ich mit Jakob Wolff, Protagonist aus Diana Menschigs Märchenadaption »So finster, so kalt«, dessen Veröffentlichung nun schon ein Jahr her ist. Ich darf euch verraten, dass Anfang Mai bereits das nächste Interview in den Startlöchern steht. Dieses Mal frage ich einer sympathischen Kinderbuchautorin über ihr Leben als Autorin Löcher in den Bauch.

Potterpaket

Magisch ausgetobt: Ein Harry-Potter-Paket ♥

Die Osterzeit war dieses Jahr besonders schön und bunt, da ich das erste Mal beim Osterwichteln mitgemacht habe und unglaublich viel Spaß beim Packen des Harry-Potter-Pakets für mein Wichtelkind hatte. Auch das Paket meiner Wichtelmama Danie hat mich aus den Socken gehauen und mir ein strahlendes Lächeln ins Gesicht gezaubert. Nach den Osterferien war meine Tochter mit ihrer Klasse gemeinsam im Kino und sah sich »Honig im Kopf« an. Das daraus resultierende Gespräch über die Krankheit Alzheimer und Demenz brachte mich auf die Idee, nach Büchern zu diesem Thema zu suchen. Wir wurden fündig und waren überrascht, wie vielfältig diese Krankheiten literarisch verarbeitet werden. Der Artikel kam ganz gut an, was mich sehr freute. Schon kurze Zeit danach knackte dieser Blog die 250.000-Besucher-Grenze– ein Meilenstein, den ich euch, liebe Leser, zu verdanken habe und ich danke euch von Herzen dafür!

Meine Freude hielt an, als Ende April ein neues bibliophiles Gadget in der Nische einzog, das ich bei einer Verlosung des Bücherjournals gewonnen hatte. Ein sehr vielseitiges Gimmick, das ich gern auch mal als Lesepult im Bett benutze.


Aprilevents in der Bloggersphäre

SchreibnachtforumMitte April feierte das Schreibnachtforum seine mittlerweile 20. Schreibnacht und ich war zum ersten Mal dabei. Da mich dieser inspirative Abend unheimlich angespornt hat, habe ich meine Eindrücke in einem Artikel niedergeschrieben. Dieses Wochenende findet ein langes Schreibwochenende statt, wer mitmachen möchte, sei herzlich eingeladen! Überhaupt war es ein sehr ereignisreicher Monat. Während ich gemeinsam mit Abebooks schon einmal auf den Muttertag vorausblickte, wurde diesen Monat wieder der Welttag der Bücher gefeiert. Zahlreiche Blogs verschenkten Bücher, auf Twitter rollte ein Flashmob durch die Timelines und sorgte dafür, dass Bücher für eine gewisse Zeit zum Deutschlandtrend No.1 wurden. So muss das sein! Dass es nicht immer eine Verlosung geben muss, bewies dieser wundervolle Rückblick auf die Lieblingsbücher der letzten vier Jahre. Überhaupt scheinen sich dieses Jahr nicht alle für eine Buchverlosung entschieden zu haben, Buchzauber kann man schließlich auch anders verbreiten. Ich bin da keine Ausnahme und habe Lesefreude innerhalb der Familie verschenkt.

Blogtouren

Blogparade BloggesichterWas wären all unsere Blogs ohne die Personen hinter den Kulissen? Das dachte sich auch Ramona und organisierte gemeinsam mit 13 Bloggern eine Blogtour mit dem Thema »Wir geben unseren Blogs ein Gesicht«. Wer also wissen möchte, wer sich hinter den teilnehmenden Blogs versteckt, dem sei diese Tour von Herzen empfohlen.

Gewinn Rachel McIntyre 'Sternschnuppenstunden'Eine weitere Blogtour beschäftigte sich Anfang des Monats mit Rachel McIntyres Jugendbuch »Sternschnuppenstunden«, das Anfang des Jahres bei Magellan erschienen ist. Auf insgesamt sieben Stationen las ich eindrucksvolle und gut recherchierte Artikel zu verschiedenen Formen von Mobbing, las ein spannendes Autoreninterview, scrollte durch ganz persönliche Sternschnuppenstunden und grübelte ob der schwierigen Diskussion, wie man zum Thema ‚Schüler-Lehrer-Beziehung‚ stehen soll. Meine Glücksfee schien mir hold zu sein, denn zum Ende der Tour lag eine Mail in meinem Postfach: Ich habe die signierte Ausgabe von »Sternschnuppenstunden« gewonnen! Meine Güte, wie sehr ich mich gefreut habe!

Heiß diskutiert auf dem Buchmarkt

Ordentlich Diskussionsstoff – jedoch mehr von der negativen Sorte – bietet sich gerade auch mit der geplanten Einführung einer FSK-18-Kennzeichnung von eBooks mit erotischem Inhalt und expliziter Gewalt. Wohlgemerkt soll das nur für elektronische Bücher, nicht aber für das Printbuch gelten, da Ebooks als sogenanntes Telemedium bezeichnet werden und damit unter den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag fallen. Ich weiß nicht, was sich die Verantwortlichen dabei gedacht haben, denn Ebooks haben ohnehin einen schwereren Stand auf dem Buchmarkt. Mir fehlen dazu ehrlich gesagt die Worte. Hatte man mit der Tendenz, sich vom harten Kopierschutz zu entfernen, nicht eigentlich schon Fortschritte in die richtige Richtung gemacht?

Spannende Lesungen

Thomas Thiemeyer - Devils RiverZum Abschluss der Rundschau noch etwas Erfreuliches: Sarah Elise Bischof promoted gerade ihr biografisches Debüt »Panthertage«, das bei Eden Books Berlin erschienen ist. Dabei führte ihr Weg sie auch zurück zu Lovelybooks, der Lesecommunity, wo sie selbst einmal gearbeitet hat und las im Livestream aus ihrem Buch. Ihre Schreibe ist ja ohnehin schon wunderbar, doch von ihr selbst vorgelesen ist das ein Sahnehäubchen, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer die Aufzeichnung nachsehen möchte, sollte das schleunigst tun, es lohnt sich. Wo wir gerade beim Thema Lesungen sind: Anka & Alexandra haben wieder gemeinsam geblubbert und Thomas Thiemeyer zu ihrem »Lesungsgeblubber im Bücherkaffee« eingeladen. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich bin sehr neugierig auf sein neues Buch »Devil’s River«, das Anfang März bei Droemer Knaur erschien. Einen sehr schönen Bericht über eine ganz besondere Lesung in einem amerikanischen Schulbus hat auch Lotta geschrieben. Und wenn ihr schon gerade beim Stöbern seid, guckt auch nochmal bei Monas Tintenhain vorbei. Ihre Stammtisch-Artikel sind immer eine Fundgrube, aber vorsichtig. SuB-Erhöhung, und so… :)


Pixelmomente im April

Sonne · bibliophil · Pinguine <(„)

Pixelmomente Instagram April 2015

Ein bunter, sonniger Monat ist zu Ende. Der Mai wird bei uns mindestens genauso bunt, Geburtstage und Familienfeiern stehen an. Im Kino läuft »A World beyond« mit George Clooney an, mal sehen ob ich Herrn Büchernische überredet bekomme. Ich wünsche euch einen fabelhaften 1. Mai und werde nun ein wenig die Ruhe mit Buch & einer großen Schüssel Vanillejoghurt zelebrieren.

Habt es fein!

sandra_signed

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Sabrina 4. Mai 2015 at 09:13

    Guten Morgen liebe Sandra,

    ein wirklich schöner Rückblick! Ich mag die Bilder von dir so gerne. <3
    Auf den zweiten Teil der "Diviners" freue ich mich sehr. Ich hoffe auf eine ebenso atmosphärische Geschichte wie in Band 1.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start in die neue Woche!
    Sabrina

    • Reply Sandra 4. Mai 2015 at 10:20

      Moiiin liebe Sabrina,

      danke dir ♥ das freut mich sehr! Der zweite Band ist ja sogar noch dicker als der erste, ein echter Klopper. Ich bin so gespannt, was noch auf mich zukommt, habe nun etwa 300 Seiten gelesen, ich Schnecke ;)

      Auch dir einen schönen Wochenstart!

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Tintenelfe 3. Mai 2015 at 21:09

    So, liebe Sandra, nun komme ich endlich auch zum Kommentieren. Irgendwie war mit mir seit Freitag abend nichts mehr los, zumindest nicht am PC. Dafür haben wir immerhin schon die Hälfte von „Mara und der Feuerbringer“ vorgelesen – trotz Purzelunterbrechungen. Dein Interview zu „So finster, so kalt“ fand ich super und ich ärgere mich schon, dass ich meine Blogschau immer aus dem Gedächtnis mache, statt mir irgendwie Links zu setzen, so gehen mir auch Schmankerl verloren. da ich meist zwischendruch mit dem Handy Artikel lese, weiß ich aber noch nicht, wie ich das am besten machen könnte.
    Wie weit bist du denn mit den „Diviners“? Können sie dich noch immer fesseln? Ich freu mich jedenfalls schon auf die Fortsetzung und glaube auch, dass ich nicht noch mal eine Zusammenfassung brauche. Die Charaktere sind so lebendig, dass ich sie und ihre Handlungen noch immer vor Augen habe.

    Hab eine schöne neue Woche
    Mona

    • Reply Sandra 3. Mai 2015 at 21:14

      Huhu liebe Mona,

      schön, dass du ein wenig Zeit hast. Gerade die ersten Monate mit dem Purzelchen sind eine sehr intensive Zeit, da steckt alles andere gern zurück. Ich laufe ja nicht weg.

      Was die Blogschau betrifft. Ich mache so etwas Ähnliches wie du auch in meinem Resumé und habe mir angewöhnt, interessante Links in einen Ordner oben in meiner Browserleiste zu packen. Nach dem Artikel leere ich den Ordner wieder und er hat Platz für das nächste Resumé. So klappt das ganz gut bei mir.

      Mit den Diviners komme ich Stück für Stück voran, es fesselt sogar noch mehr als vorher. Bin nun auf Seite 270, also am Wochenende rund 30 Seiten gelesen. Ich hatte nicht sooo viel Zeit, habe gebacken, die Kinder wollten beschäftigt werden, es kam kurz Besuch. Aber ich muss sagen, mich beeindruckt sehr, wie intensiv Libba Bray recherchiert haben muss. Stichwort Brethrensekte. Manchmal fühle ich mich wie bei Dan Brown im New York des 20. Jahrhunderts. Sehr intensive Geschichte! Weißt du wann die Fortsetzung kommt? Ich habe noch keine Vorschauen durchblättert.

      Liebste Grüße und eine Umarmung ♥
      Sandra

      • Reply Sandra 3. Mai 2015 at 22:50

        Huhhhh! Gerade gesehen! Band 2 kommt im November und wird über 800 Seiten dick sein! ♥

  • Reply Literatwo - Binea 2. Mai 2015 at 13:10

    Liebe Sandra,

    was für schöne Zeilen. In allem Trubel habe ich mich gerade mit einer Tasse Kaffee hingesetzt und mich zwischen deine Zeilen begeben. So wundervoll, so buchig, so herzlich und so warm. Danke dafür.

    Fühl dich umarmt. Bini

    • Reply Sandra 2. Mai 2015 at 16:44

      Liebe Bini,

      das freut mich doch sehr, dass du ein wenig abschalten konntest, auch wenn ich, wenn ich das richtig deute, davon ausgehe, dass es bei dir positiver Stress ist? ;)

      Fühl dich zurückumarmt ♥

      Liebste Grüße
      Sandra

  • Reply Ela´s Büchertruhe 2. Mai 2015 at 07:27

    Liebe Sandra,
    ein tolles Resume mit einer interessanten Themenauswahl. :)
    Da macht es richtig Spaß, den Rückblick zu lesen :)
    Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Mai und ein schönes Wochenende,
    LG Ela

    • Reply Sandra 2. Mai 2015 at 09:48

      Huhu liebe Ela,

      dir ebenfalls einen wunderschönen Mai und ein entspanntes Wochenende ♥ freut mich sehr, dass du Freude mit dem Artikel hattest :)

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Irve 1. Mai 2015 at 18:42

    Lieben, lieben Dank für deine Erwähnung und Glückwunsch zum signierten Exemplar der Sternschnuppenstunden! Es ist so ein tolles Buch, ich mag es sehr. Und die Tour – es war meine erste – hat mir einen Riesenspaß gemacht!
    Dein Blog gefällt mir gut und ich folge dir mal unauffällg ;-)
    Beste Grüße und noch einen schönen 1. Mai!

    • Reply Sandra 1. Mai 2015 at 20:42

      Liebe Irve,

      ich habe für eure schöne Tour zu danken, ich hatte viel Spaß mit euren Artikeln. Das Buch kam gestern an und ich freue mich so sehr auf’s Lesen. Und es ist signiiiiiert, ahhhhh! ♥
      »Sternschnuppenstunden« ist denke ich auch etwas für meine Große (12J.), sie hat das Cover jedenfalls schon mal bewundert und war neugierig.

      Ich freue mich sehr, dass du mir folgst. Herzlich Willkommen hier und fühl dich wohl :)

      Liebe Grüße und einen schönen restlichen 1. Mai
      Sandra

  • Reply Ankas Geblubber 1. Mai 2015 at 16:01

    Meine liebe Sandra,
    dein wunderschöner Blog lädt einfach immer wieder zum Verweilen, Stöbern, Schmökern und Entdecken ein. Griffbereit muss natürlich immer meine Wunschliste sein, denn bei dir entdecke ich jedes Mal wieder mindestens neues Buch für meine WuLi.
    Dein Monatsrückblick gefällt mir besonders gut. Ich liebe es, wie du schreibst, so als würden wir gemütlich bei einer Tasse Tee blubbern. Zwischen den Zeilen steckt so viel Liebe und Persönlichkeit, Hut ab… und weiter so!
    1.000 Dank auch fürs Erwähnen – ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd!
    Alles alles Liebe für dich und einen tollen Start in den Mai!
    Anka

    • Reply Sandra 1. Mai 2015 at 20:39

      Liebe Anka ♥

      awwww, danke für deinen wahnsinnig lieben Kommentar! Das kann ich aber nur zurückgeben, ich bin genauso gern bei dir unterwegs, auch wenn ich zu meiner Schande gestehen muss, das ich leider nicht so oft kommentiere, wie ich es mir eigentlich vornehme. Darum eine Umarmung und ein großes Dankeschön. Das hat mir meinen Tag versüßt! ♥

      Ich wünsche dir ebenfalls einen wundervollen Start in den Wonnemonat, lass es dir gut gehen und toitoitoi, dass der Stress bei dir wieder nachlässt.

      Liebe Grüße
      Sandra

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: