Rezensionen

Margit Ruile – Mira und der weiße Drache {Kinderbuch-Rezension}

22. Oktober 2012

kindernische-banner_rezension

Zeit für ein fantasievolles Kinderbuch!

Margit Ruiles Debütwerk »Mira und der weiße Drache«, der erste Band einer Reihe um das Mädchen Mira, die kleine Hexe Miranda und viele weitere magische Figuren verzauberte zuerst meine Tochter, als sie dieses Buch für eine Leserunde bei lovelybooks.de las. Ihre Begeisterung steckte mich an und so nahm ich mir das Buch ebenfalls vor, zumal der zweite Band bereits erschienen ist und ich die Vorgeschichte gerne kennen würde. Ich habe es nicht bereut! Margit Ruile entführte mich in eine fabelhafte Welt voller Drachen, magischer Verwandlungen und einer phantasievollen Geschichte.

Von Drachen, Amseln & Hexen

Mira und der weiße DracheMiras Mutter schickt ihren Sprößling in den Herbstferien zu ihrer Tante Lisbeth nach Schwarzbach. Das Mädchen ist alles andere als begeistert davon, denn ihre Tante ist recht streng und sie befürchtet, dass das ziemlich langweilige Ferien werden würden. Im Zug jedoch lernt Mira ein merkwürdiges Mädchen kennen, ein Mädchen das nicht lesen kann und sie um einen Gefallen bittet. Sie soll ihr beim Entziffern einer geheimnisvollen Schriftrolle helfen. Was hat es mit der Botschaft in dieser Rolle auf sich, in der ein Drache und eine Krähe erwähnt werden? Miras Neugier wächst, sie begibt sich selbst auf die Suche nach des Rätsels Lösung und wird dabei in das Abenteuer ihres Lebens verwickelt, einem Abenteuer das sie sich niemals erträumt hätte!

Eine phantastische Welt voller Magie

Margit Ruiles Debüt zog mich förmlich in seinen Bann, denn ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Tages verschlungen. Ihr Schreibstil ist beschwingt, fröhlich und sehr phantasievoll. Die Protagonisten, Hexe Miranda und Mira, das kleine Mädchen das gar nicht so recht glauben kann, was um sie herum geschieht, sind sehr farbig dargestellt und ich fühlte mich unheimlich gut unterhalten. Die Geschichte an sich fesselt bis zum Schluss und macht mich sehr neugierig auf den Folgeband »Mira und die verwunschenen Kugeln«, der ebenfalls im arsEdition Verlag im August erschienen ist. Nicht nur die Altersgruppe der 9-11jährigen, auf die dieses Fantasybuch abzielt, wird in den Bann der magischen Abenteuer gezogen, auch ich als Mama war absolut begeistert.

Zauberhaft illustriert!

Autogramm von Margit Ruile in unserem Buch »Mira & der weiße Drache«Die Vorfreude auf die Handlung begann schon mit dem Betrachten des Covers, welches sehr gelungen von Laurence Sartin illustriert wurde. Farbenfroh, mit schimmernden Elementen leuchtete das Cover mir entgegen und das setzte sich auch auf den Innenseiten fort: Jedes Kapitel wurde mit einem kleinen Drachenbild eingeführt, darunter stand in einem Satz kurz zusammengefasst, was im laufenden Text passieren würde, ohne jedoch zuviel zu verraten. Hilfreich ist das sicherlich auch, um später nochmal nachzusehen, wo genau was im Buch geschah. Liebevolle schwarzweiß-Zeichnungen und Passagen in besonderer Schriftart belebten das Lesebild und sorgten für ein reges Kopfkino. Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie ein Illustrator die Handlung aus seiner Sicht in Bildern umsetzt, gerade beim Fantasygenre beflügelt das zusätzlich die Phantasie. Ich muss sagen, dass ich vom arsEdition nichts anderes erwartet habe, denn der Verlag gibt sich bei der Gestaltung seiner Bücher immer sehr viel Mühe, das muss wirklich mal lobenswert erwähnt werden!

Einen besonderen Dank auch nochmal an dieser Stelle an arsEdition & Autorin für die tolle Aktion, damit wir ein signiertes Exemplar in Händen halten können! Übrigens hat Tochterkind auch eine Rezension zu diesem Buch verfasst, bitte {hier} entlang.

Informationen zur Trilogie:
→ #1 Mira und der weiße Drache
→ #2 Mira und die verwunschenen Kugeln
→ #3 Mira und das Buch der Drachen


Margit Ruile | Mira und der weiße Drache | Illustrator: Laurence Sartin
arsEdition | ab 8 Jahren | 18.01.2012
Hardcover, 240 Seiten | 978-3-7607-8354-3 | 12,99€
zur Ebookausgabe beim Verlag


Mein Fazit: Ein phantasievolles Buch, das in die magische Welt der Hexen, Drachen und Zauberer entführt und die Welt um uns herum für einen Augenblick vergessen lässt! Ganz klare Empfehlung für die ganze Familie

lesemonster_5punkte

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply {Kindertag} Meine 10 liebsten Kinderbücher | Büchernische 1. Juni 2015 at 15:06

    […] Margit Ruiles Mira-Trilogie gehört zu den Lieblingsbüchern im Hause Büchernische, weswegen ich natürlich auch diese Reihe unbedingt hier erwähnen muss. Unsere Reise mit Mira begann vor drei Jahren bei einer Leserunde auf Lovelybooks, die von Autorin Margit Ruile begleitet wurde. Wir waren absolut fasziniert und begeistert von dieser Geschichte rund um ein Mädchen, das sich auf einmal mitten in einem Kampf zwischen weißen und schwarzen Zauberern und Hexen wieder findet. Es ist heutzutage nicht so leicht, gute Kinderbuchreihen zu finden, die man in einem Rutsch verschlingen möchte. Leider gibt es den ersten Band in der hübschen HC-Ausgabe mittlerweile nur noch gebraucht, doch die ebook-Variante ist nach wie vor erhältlich. | → zur Rezension […]

  • Reply Leipzig liest. Wir auch! | Büchernische 10. März 2015 at 18:33

    […] und ich bin sehr gespannt darauf, da ich die Autorin aus dem Kinderbuchgenre kenne (Mira-Trilogie) und zu meinen Lieblingsautoren […]

  • Reply Margit Ruile – Mira und das Buch der Drachen Band {Kinderbuch-Rezension, Band 3 | 3} | Büchernische 19. Oktober 2013 at 12:30

    […] natürlich zunächst die ersten beiden Bücher ans Herz gelegt: »Mira und der weiße Drache« {Rezension} und die gelungene Fortsetzung namens »Mira und die verwunschenen Kugeln« {Rezension} – […]

  • Reply Gerd Ruebenstrunk – Der letzte Zauberlehrling – Buchrezension { Blog dein Buch } – Die Büchernische 9. Januar 2013 at 10:36

    […] die Kapitel wurden wieder, ähnlich wie bei einem anderen Buch aus dem Verlag, mit grafischen Elementen aufgewertet und auch hier fand sich wieder eine kleine, […]

  • Reply Filo 23. Oktober 2012 at 21:08

    Schöne Rezension ;) Und das Buch klingt echt toll. Ist zwar eigentlich nicht meine Altersgruppe, aber wie du schon gesagt hast, muss das ja nicht unbedingt was heißen. Vielleicht komme ich ja mal dazu, Miras Welt zu entdecken ;)
    lg Filo

    • Reply Buechernische 23. Oktober 2012 at 23:04

      Liebe Filo,

      da ich ja eine eifrig lesende Tochter habe, lesen wir viel gemeinsam, daher auch mein Interesse für Kinder- & Jugendbücher. Oftmals lese ich sie aber auch einfach gerne, weil sie gut geschrieben sind und ich gerne nochmal in phantasiereiche Welten abtauche :-)

      Ich wünsche dir eine schöne Woche und vielleicht packt dich Mira eines Tages auch! ♥

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: