Socialreading

Lovelybooks Lesemarathon zum Welttag des Buches 27. bis 28. April 2013

27. April 2013

Hallo ihr Lieben,

zum Welttag des Buches hat sich auch lovelybooks.de eine tolle Aktion einfallen lassen. Gemeinsam mit anderen Büchereulen wollen wir lesen, uns über unsere Bücher austauschen und viel Spaß dabei haben. Heute morgen um 9:00 Uhr startete der…

Lovelybooks Lesemarathon vom 27.4. bis 28.4.2013

…und jeder kann mitmachen, der Lust und Zeit zum Lesen hat. Ob das nun auf dem eigenen Blog ist oder ob ihr auf lovelybooks.de und Twitter (per Hashtag #lblm) die alle zwei Stunden gestellten Aufgaben postet,  bleibt euch überlassen. Wichtig ist nur, dass wir alle Spaß an diesen beiden Tagen haben und lesen, dass sie Seiten knistern. Im Moment sind zwei Aufgaben online, die ich auch sogleich beantworten werden. Ich habe erst einmal in Ruhe mit der Familie gefrühstückt, noch ein wenig aufgeräumt und nun mache ich es mir mit meinem Buch gemütlich und werde lesen.

Ihr wollt ebenfalls dabei sein?

Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlost lovelybooks.de ein tolles Buchpaket!

9:00 Uhr – Aufgabe 1: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?

17231525Rhiannon Lassiters »Der 13. Gast« aus dem Fischer KJB Verlag wartet ja schon ein Weilchen darauf, fertig gelesen zu werden und dieses Wochenende ist es nun endlich soweit. Ich kann nicht behaupten, dass die Story nicht packend ist, sie ist spannend und der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es war wohl nur einfach nicht der richtige Zeitpunkt für eine Geistergeschichte, ihr kennt das sicher. Da hatte sich eine kleine Leseflaute eingeschlichen und diese habe ich mit einem Roman unterbrechen können, so dass ich nun sozusagen frisch gestärkt in die Welt der Geister eintauchen kann. Ich freue mich nun darauf, zu erfahren, wie es mit Eva und ihrer etwas seltsamen Familie weitergeht. Das Cover finde ich unheimlich schön – Wortspiel *zwinker* – ich mag den Farbverlauf, die wie mit roter Farbe hingeschmierte „13“ und die helle Silhouette des Geistes vor dem dunklen Hintergrund. Die floralen Ranken glänzen ein wenig, wenn man das Buch hin- und herkippt. Ein wirklich tolles Cover!

11:00 Uhr – Aufgabe 2: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?

Rhiannon Lassiters Buch ist ein Jugendbuch und schreibt damit in einem meiner Lieblingsgenres. Wenn ihr euch auf meinem Blog umseht, habt ihr sicher bemerkt, dass Jugendbücher hier oft gelesen werden, nicht nur ich bin da sehr begeistert, auch mein Lesenachwuchs liebt Kinder- und Jugendbücher sehr. Ich mag es einfach, abzuschalten und mich in ferne, bunte Welten zu begeben, der Fantasie freien Lauf und Kopfkino wirken zu lassen. Es gibt unwahrscheinlich viele, tolle Bücher in dieser Sparte, welches ich euch aber ganz besonders ans Herz legen kann, ist zum Beispiel Raquel J. Palacios »Wunder« aus den Hanser Literaturverlagen, oder John Greens »Das Schicksal ist ein mieser Verräter«, letzteres verlose ich aus gutem Grund bei der Bloggeraktion zum Welttag des Buches. Ebenfalls sehr empfehlenswert sind Boris Kochs »Vier Beutel Asche«, Kai Meyers »Asche & Phönix« sowie der erste Band der Verratenen-Trilogie von Ursula Poznanski für alle, die gerne mehrbändige Reihen lesen. Ich könnte noch viel mehr Bücher aufzählen, die wirklich wunderbar geschrieben wurden, aber ich möchte nun lesen. Seht euch einfach mal die Rezensionen oben im Index an, stöbert ein wenig und vielleicht habt ihr ja noch einen ganz besonders guten Jugendbuch-Tipp für mich? :-)

13:00 Uhr – Aufgabe 3: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite!

IMG_5215b

Mit ihren blassen, verzerrten Gesichtern und der zerrissenen, schmutzigen Kleidung sahen die Gärtner nach dem Heckenschneiden aus, als kämen sie von einem Scharmützel. – Seite 207

Ich bin gerade einfach zufrieden und glücklich, so gut ins Buch hinein gefunden zu haben. Es ist ein gutes Gefühl, als wäre ich mitten in diesem alten Haus, sähe die alten Möbel und die Bibliothek vor mir. Seite um Seite fliegt in meinen Händen, weil ich endlich erfahren möchte, wie es weitergeht. Gerade legt »Der 13. Gast« so richtig los, es ist unheimlich spannend! Was geht im Keller vor sich, was ist das für ein Fluch, welcher auf der Familie Chance liegt? Spannung! Schnell weiterlesen!

15:00 Uhr – Aufgabe 4: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!

Soo, ich habe in den letzten 60 Minuten nicht gelesen, sondern erstmal ein wenig Mittag gegessen, mit den Kids ein Buch angeguckt und so eben hat der Postbote geklingelt und eine Büchersendung gebracht. Ich bin total aus dem Häuschen gerade! Ich hatte bei der Literaturagentur Schmidt & Abrahams beim Gewinnspiel zum Welttag des Buches mitgemacht und Tatsache eine signierte Ausgabe von Oliver Plaschkas »Das Licht hinter den Wolken« aus dem Klett-Cotta Verlag mit Poster als Beigabe gewonnen! Der Gewinn kam eben an und ich freue mich so sehr über dieses Buch, das Cover ist traumhaft schön und das Poster bekommt sogleich einen Ehrenplatz, ich weiß auch schon wo! In meiner Lesenische, jawohl :-) hachz, schööön! ♥ vielen lieben Dank an die Agentur!

Oliver Plaschka »Das Licht hinter den Wolken« © Klett-Cotta - danke an Schmidt & Abrahams Literaturagentur!

Soooo, zurück zur Aufgabe der 4. Stunde: Ich war natürlich auch neugierig, wer das Buch gerade liest und habe nachgesehen auf der Buchseite, derzeit lese nur ich dieses Buch, 17 Büchereulen besitzen es aktuell inklusive mir und haben es auch schon gelesen, 28 weitere wünschen sich dieses Buch. Dann lese ich mal schnell weiter, damit ich euch meine Meinung mitteilen kann, bisher gefällt es mir wirklich sehr gut ♥

17:00 Uhr – Aufgabe 5: Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest?

Ich sitze schon die ganze Zeit in meiner Leseecke im Wohnzimmer, mit einer Decke über den Beinen, weil es heute doch recht kühl ist – gerade mal 10 °C, gestern herrschten hier 24 °C! Es ist total gemütlich, ich trinke Kaffee nebenbei, aber nun muss ich mich erstmal strecken und ein wenig Hausarbeit machen, jedenfalls alles außer Sitzen. Im Buch befinde ich mich gerade auf einem bisherigen Höhepunkt der Geisterjagd, es ist unheimlich spannend und ich würde am liebsten sofort weiterlesen, aber mein Hintern sagt gerade „nö“. ich könnte höchstens im Stehen weiterlesen, aber nein das ist mir zu ungemütlich, also mache ich jetzt erst einmal eine kleine Pause. Mein Buch spielt in einem alten, herrschaftlichen Anwesen mit einem wirklich interessanten Grundriss. Es gibt einen Ballsaal, eine große Bibliothek – wie ein Schloss kann man sich das vorstellen und die Autorin schafft es, eine sehr dichte, mystische und wahrlich gruselige Atmosphäre zu transportieren. Ich bin wirklich wie gefangen in diesem Buch! 130 Seiten habe ich seit heute morgen verschlungen, noch 160 Seiten etwa habe ich vor mir, was mich da wohl noch erwarten wird?

19:00 Uhr – Aufgabe 6: Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest!

Das lässt sich am ehesten so ausdrücken…

kurzmeinung

Das trifft es mit 140 Zeichen ganz gut auf den Punkt! Jetzt esse ich mit meiner Familie Abendbrot, und dann wird weitergelesen :-)

21:00 Uhr – Aufgabe 7: Beschreibe die Protagonistin deines Buches in drei Worten

Ich lese nun mit Pausen seit heute morgen gegen 11 Uhr, habe aber alle Fragen einfach nach und nach beantwortet, weil ich es spannend finde, das später auch noch einmal für mich selbst durchzulesen. Mein momentaner Stand sieht so aus:

Start für mich: 11 Uhr
Gelesen bis 21:20 Uhr: 205 von 445 Seiten
Gelesenes Buch: Rhiannon Lassiter »Der 13. Gast« ab Seite 155
Lesemotivation: 100%
Kaffeekonsum: 2 große Tassen
Musik gehört beim Lesen: Antonio Vivaldi – Vier Jahreszeiten, Corelli

Ich bin hochmotiviert, das Buch heute noch zu beenden, da ich unbedingt wissen will, wer nun der Übeltäter ist. Ich hab das Buch richtig ins Herz geschlossen, und auch die Protagonisten. Protagonistin Eva ist mit drei Worten beschrieben „einsam – ruhelos – tapfer„. Sie sucht immer noch zielstrebig nach der Ursache ihres Todes und ich bin gespannt, was des Rätsels Lösung sein wird. Jetzt mache ich mir noch einen leckeren Tee und dann lese ich sogleich weiter, bis 23 Uhr meine Lieben ;-)

23:00 Uhr – Aufgabe 8: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast

Böses Blut - LassiterEs gibt bisher nur fünf Rezensionen zu meinem gelesenen Buch – das ich übrigens vor ein paar Minuten beendet habe und zufrieden zugeschlagen habe – und ich habe mir die Rezension von Cupcake_Princess herausgesucht, diese gefiel mir am besten und entsprach auch am ehesten meinen Empfindungen zu »Der 13. Gast«. Meine Rezension folgt in den nächsten Tagen, ich werde mir auf jeden Fall noch »Böses Blut« aus der Feder Rhiannon Lassiters kaufen, das Buch erschien 2010 ebenfalls im Fischer Verlag und klingt ebenso spannend. Die Autorin hat einen sehr intensiven, fesselnden Schreibstil. Gefällt mir!

Mein zweites Buch in diesem Lesemarathon!

Nachdem ich mein erstes Buch nun beendet habe und es mir noch in den Fingern juckt, ein zweites zu beginnen, werde ich mich jetzt einer berührenden Lektüre widmen, welche mir das Team der Kinderbuchlotsen zugeschickt haben, vielen Dank dafür! Ich freue mich nun auf Jacques Vriens und »Für Akkie« aus dem Heyne Verlag. Das Buch wurde sogar mit dem Preis der niederländischen Kinderjury ausgezeichnet, das klingt verheißungsvoll. Los geht’s, mal sehen, wie viele Seiten ich noch lesen werde…

Buchgewinn Aprilwoche 4

Das zweite Buch auf dem Foto ist frisch aus dem Bloomoon Verlag bei mir eingetrudelt, denn ich habe es beim lovelybooks.de Fragefreitag am 12. April gewonnen und freue mich schon sehr darauf, mit Lola Renn in »Drei Songs später« die Hüften zu schwingen!

01:00 Uhr – Aufgabe 9: An alle Nachtleseeulen, verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt?

Oh da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Auf jeden Fall im Sitzen lesen, sobald ich liege, dauert es nur Minuten und die Augen fallen zu. Pfefferminztee trinken, auf Gemüsesticks herumknabbern, vielleicht einen Kaffee trinken. Ich bin gerade noch relativ fit, aber ehrlich gesagt möchte ich morgen früh nicht erst um 11 Uhr aus den Federn krabbeln, deswegen beende ich jetzt diesen Lesemarathon um 01:15 und wünsche allen, die noch weiterlesen, viel Freude mit ihren Büchern! Ich muss sagen, dass mir das sehr viel Spaß gemacht hat, ich hatte ein sehr gutes Buch, nein zwei gute Bücher, denn bei »Für Akkie« habe ich auch schon 90 Seiten in knapp einer Stunde weg gelesen – ein berührend geschriebenes Kinderbuch. Ich freue mich auf’s nächste Mal und werde die Aufgaben, die bis morgen früh um 9 Uhr noch eintrudeln, nach dem Aufstehen durchgehen ;-)

Guuute Nacht!

Nachtrag am Morgen des 28. April 2013

Ich wünsche euch einen guten Morgen und grüße mal in die Runde! Da ich gestern Abend um 1:15 Uhr ins Bettchen gegangen bin hole ich jetzt mal hier noch die Aufgaben nach.

3:00 Uhr – 10. Aufgabe: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso?

Ich denke in gewissen Aspekten ähnele ich der Protagonistin Eva schon ein wenig. Ich war auch mehr der Außenseite in der Schulzeit, wurde gehänselt und gemobbt.. daher kann ich gut nachempfinden, wie sie sich fühlt. Was die liebe Verwandtschaft betrifft, in der Eva aufwächst, verhält es sich ähnlich.

5:00 Uhr – 11. Aufgabe: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen?

Ohje, also das ist eine schwierige Frage. Mhh, ich denke, sie müsste Charisma und viel Ausdrucksstärke haben, eine konkrete Schauspielerin fällt mir dazu nun nicht ein, aber sie sollte Mut haben, eine etwas andere Rolle spielen zu wollen. Buchverfilmungen sind immer so eine Sache, manchmal sind sie richtig gut, manchmal nicht. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Buch fast immer besser ist als der Film. Gleichwertig gut waren bisher zum Beispiel die Verfilmungen von „Herr der Ringe“ oder „Der Hobbit“.

7:00 Uhr – 12. Aufgabe: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest?

Bitterzart © Fischer VerlagDas mache ich doch gerne ;) auch ohne Aufforderung dazu *zwinker*

9:00 Uhr – 13. Aufgabe: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen?

Das war ein richtig tolles Erlebnis, wirklich! Wann wird der nächste Marathon stattfinden? Ich bin nun aufgewärmt :)) ich habe insgesamt 400 Seiten in zwei Büchern gelesen, ein Buch beendet und ein neues zur Hälfte gelesen. Mir hat es riesengroßen Spaß gemacht, auch den Artikel zu schreiben, Fotos einzufügen, auf Twitter zu verfolgen, was die anderen Leser so machen und v.a. lesen.. andere Blogs zu besuchen.. was ich bemerkt habe: auf Facebook hat so gut wie niemand den Marathon verfolgt, die meisten waren auf Twitter, hier auf LB und auf ihren Blogs zu Gange.

So *händereib* wann lesen wir wieder 24 Stunden? Ich lese dann heute mal noch ein wenig weiter, ich möchte noch „Für Akkie“ beenden bis heute Abend, evtl. schon die Rezension zu „Der 13. Gast“ tippen und vielleicht in „Bitterzart“ von Gabrielle Zevin, ebenfalls im Fischer Verlag erschienen, hineinlesen ♥

Ich hoffe, euch hat der kleine Walkthrough durch meinen belesenen Tag gefallen und wir lesen uns bald wieder!

sandra_signed

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sabrina 30. April 2013 at 09:14

    Hallo.
    Bin auf deinen Blog durch den „Welttag des Buches“ aufmerksam geworden. Dein Bericht zum Lesemarathon ist toll. Du schreibst schön. :) Habe mich fast etwas geärgert, dass ich das erst so spät erfahren habe.

    Liebe Grüße

    • Reply Buechernische 30. April 2013 at 10:12

      Huhu liebe Sabrina,

      Es freut mich sehr, dass du hierher gefunden hast :-) herzlich willkommen und fühl dich wohl in der Nische! Ach, der nächste Lesemarathon kommt bestimmt bald, hoffe ich doch. Ich bin gerade warm gelesen :-))

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Nele75 29. April 2013 at 10:45

    Huhu Sandra, also nach deinem wunderbaren Bericht über den Lesemarathon möchte ich mich jetzt doch auch mal demnächst an einem beteiligen. Hut ab vor den vielen gelesenen Seiten. Bin schon auf deine Meinung zu „Bitterzart“ und „Drei Songs später“ gespannt, die beiden Bücher stehen auch ganz oben auf meiner Liste.
    Wünsch dir noch eine wunderschöne (Lese-)Woche und ganz liebe Grüsse von Manuela

    • Reply Buechernische 29. April 2013 at 10:48

      Heyy liebe Manuela,

      schön dich mal wieder zu sehen & lesen! :-) ohja, ich war selbst erstaunt, wieviel ich lesen konnte – nach der Leseflaute, welche noch nicht allzu lange her ist, war das ein richtig tolles Gefühl. Die beiden genannten Bücher werde ich höchstwahrscheinlich in den nächsten Wochen lesen, bin vor allem auf „Bitterzart“ gespannt, ich liebe Schokolade. Eine Welt, in der die Nascherei verboten wäre, kann ich mir gar nicht vorstellen.

      Liebe Grüße und eine schöne Woche
      Sandra

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: