Rezensionen

Katherine Scholes – Das Herz einer Löwin {Buchrezension}

31. Juli 2012

Liebe Leser,

Am Mittwoch endet meine erste Lesechallenge auf lovelybooks.de. Thema im Juli war Katherine Scholes Afrikaroman „Das Herz einer Löwin“, erschienen am 2. Juli im Knaur Taschenbuch Verlag. Während der knapp drei Wochen habe ich nicht nur das Buch gelesen, nein es galt Aufgaben zu lösen. Jede Woche gab es eine Spezialaufgabe, unter anderem sollte man das Buch zusammen mit einem Löwen ins rechte Licht rücken, ob gemalt, mit Photoshop kreiert oder gekocht war der Jury egal. Witzig fand ich auch die Idee, dass wir Songs & Filmtitel zum Thema und mit dem Wort Afrika suchen musste, wobei die Schnellsten natürlich klar im Vorteil waren, denn Doppelnennung gab keine Punkte. Gut, wenn man dann ein paar weniger bekannte Songs oder Titel im Kopf hatte oder sich per Google durch den Afrikasongstrudel durchwühlen durfte.

Im Herzen Afrikas…

Katherine Scholes, Das Herz einer Löwin, Droemer KnaurAngel, ein Mädchen das gerade seine Mutter durch einen Schlangenbiss verloren hat & Zuflucht bei einer Löwenfamilie sucht – Wissenschaftlerin Emma, auf Spurensuche nach ihrer in Afrika verstorbenen Mutter, welche dort als Forscherin bei der Suche nach Heilung für einen gefährlichen Virus den Tod fand. Zwei Schicksale, die inmitten der heißen Steppe Afrikas zusammengeführt werden, sich selbst und ihren neuen veränderten Weg im Leben finden…

Ein Kind, das seine Mutter verloren hat. Eine Frau auf der Suche nach einem neuen Anfang. Ein Massai-Arzt, der sich für seine Patienten aufopfert. Das Versprechen einer großen Liebe.

Die Handlung wird in mehrere Erzählstränge aufgeteilt, welche im Laufe des Buches – bestehend aus insgesamt 19 Kapiteln – zusammentreffen. Es ist bereits recht früh vorhersehbar, dass sich das junge Mädchen Angel und die Australierin Emma einander begegnen werden. Scholes Erzählstil ist einfach gehalten, sie schreibt lebendig. Dennoch hat mich die Story, die teilweise weit hergeholt und unrealistisch klingt, leider nicht wirklich erreichen können. Ich kämpfte mich nach einem doch gelungenen Start aus der Leseprobe teilweise sehr zäh durch die Kapitel, während es auf den letzten 150 der insgesamt 352 Seiten wieder etwas zügiger voranging.

Insgesamt war mir die Geschichte zu abwegig und stellenweise zu dick aufgetragen, auch wenn sich Katherine Scholes bei real existierenden Personen Inspiration holte. Positiv bewerte ich die durch den Erzählstil getragene Atmosphäre des Kontinents Afrika mit all seiner Vielfalt, seinen dort lebenden Menschen und ihrer Lebenseinstellung, welche mich durchaus berührt hat. Katherine Scholes weiß den Leser für die Schönheit Afrikas und Tansania im Besonderen mit ausschweifenden & blumigen Beschreibungen von Flora, Fauna & Einheimischen zu begeistern. Man merkt, dass sie selbst lange Zeit in diesem Land gelebt hat.


Katherine Scholes | Das Herz einer Löwin | Originaltitel: Lioness
Knaur | 2. Juli 2012
Taschenbuch, 325 Seiten | 978-3-426-51081-0 | 9,99€
zur Leseprobe & Interview mit der Autorin


Mein Fazit: Ein leichtes Buch für laue Sommernächte, für Afrikafans und Freunde unterhaltsamer Literatur auf jeden Fall empfehlenswert, wenn man nicht zuviel von der Geschichte erwartet. 

Meine Wertung:
3of5

You Might Also Like

No Comments

Ich freue mich auf euer Feedback :-)

%d Bloggern gefällt das: