Monatsresumé

{Resumé} Gelesen, genossen & zugeklappt Oktober 2012

1. November 2012

Liebe Lesefreunde der Büchernische!

Erst einmal wünsche ich euch einen wunderbaren Tag, vor allem denjenigen, die heute feiertagsbedingt frei haben. Diejenigen unter euch, die gerade bei diesem eisigkalten, feuchtregnerischen Wetter krank im Bettchen liegen müssen, wünsche ich gute Besserung und sende viele liebe heiße Tee- & warme Deckengrüße durch das Netz, kommt wieder auf die Beine und versucht euch die Zeit, mit Lesen zu vertreiben sondern das möglich ist mit einem dicken Kopf. Ich weiß selbst, dass ich wenn es mich richtig erwischt hat auch zum Lesen nicht mehr wirklich Lust habe.

Herbstlektüre - gelesen Oktober 2012

Statistik? Oh neiiiiin!

Was ist das für eine seltsame Artikelüberschrift? Hmmm… ihr erinnert euch vielleicht? Ich hatte eine Umfrage gestartet. Ich wollte wissen, ob Interesse an Statistikposts besteht. Wollt ihr wissen, was ich gelesen habe, wieviel ich gelesen habe? Das war die Frage. Nun, 75% von euch würden es begrüßen, am Ende des Monats nochmal eine kleine Zusammenfassung zu lesen, was denn im Vormonat alles auf meinem Büchertisch lag. Gesagt getan, hier sind wir also. Stop! Jetzt mal an die 25%, die das alles hier nicht sehen wollen. Ich mag keine langweiligen, schnöden „Soviele Seiten, soviele Bücher“-Listen, keine Bange. Ich wollte das hier nun schon ein wenig ansprechender verpacken, damit ihr mir beim Lesen des Artikels nicht einschlaft *zwinker* los geht’s! Kocht euch einen schönen Tee, lehnt euch zurück und dann treten wir mal die Reise zu den Büchern Oktober 2012 an…

Gelesen Oktober 2012

Spannend!

Der Monat startete mit der Lesechallenge Oktober bei lovelybooks.de, dabei drehte sich alles um Jonas Winners »Der Architekt«, ein Psychothriller aus dem Droemer Knaur Verlag, der nicht jedermanns Sache war. Manchen war er zu „psycho“, zu grotesk, zu wenig Thriller, andere begeisterte er unheimlich, die Meinungen zum Buch waren recht zwiegespalten. Auf 384 Seiten führte mich Jonas Winner durch die Abgründe der Berliner Architekturszenerie, spannend, nicht vollends überzeugend, aber durchaus lesenswert. Spannendes Highlight des Monats sollte der neue Thriller von Sebastian Fitzek & Michael Tsokos »Abgeschnitten« werden, der nur haarscharf an einer Drei-Herzen-Bewertung vorbeischrammte. Das Ende des Thrillers, der Ende September endlich langersehnt ebenfalls im Droemer-Knaur Verlag erschien, wollte mich nämlich so gar nicht recht überzeugen, im Gegenteil, er enttäuschte mich am Ende sogar. Aber es ist ein „Fitzkos„, der spannend geschrieben war, dessen Plot mich wirklich bis zum Ende fesselte, ja… bis zum Ende.

 Spannend unterhalten wurde ich auf  784 Seiten in zwei Büchern

Auf ins fantastische Abenteuer!

Anfang September entführte mich der Penhaligon Verlag zusammen mit Damian Dibben auf eine Zeitreise mit »Jake Djones und die Hüter der Zeit«, dem ersten Band einer Reihe rund um Jake, Topaz Honoré, Nathan, Charlie und Papagei Mr Drake. Das Buch wusste mich sehr gut zu unterhalten, überzeugte mit einem gelungenen Cover samt spannendem Inhalt, ich freue mich auf den Folgeband, dessen englisches Original bereits im August erschienen ist. Spannend und phantasievoll ging es weiter, denn ich löste gemeinsam mit Margit Ruile das Rätsel um einen Drachen. Der sehr schön gestaltete erste Band einer Trilogie »Mira und der weiße Drache« aus dem arsEdition Verlag faszinierte sowohl mich als auch meine Tochter. Weiter ging es sodann auch gleich im zweiten Band, für den lovelybooks.de ebenfalls eine Leserunde eröffnete. Gemeinsam mit Mira, Miranda & Rabeus begaben wir uns erneut auf eine abenteuerliche Suche, dieses Mal begleiteten wir »Mira und die verwunschenen Kugeln«! Ich kann euch beide Bücher, empfohlen ab 8 Jahren, uneingeschränkt empfehlen, beide sind Highlights des Lesejahres 2012!

Fantastisch unterhalten wurde ich auf 827 Seiten in drei Büchern

Im Lesefieber mit den kleinen Lesern!

Highlight der Kinderbücher im Oktober war eindeutig Thomas Krügers im Eigenverlag Lausbuch Schall & Wahn erschienene Geschichtensammlung »Donald Rabbit & Micki Kuchen«! Auf 90 Seiten verzauberten nicht nur Ina Hattenhauers Illustrationen, sondern auch die liebevoll und äußerst humorvoll geschriebenen Geschichten aus dem Säbelbeinwiesental, in welchem sich Donald Rabbit mit seinen Freunden zwischen Applausbäumen tummelte, Freundschaftsfrikadellen futterte und gemeinsam auf die Jagd nach dem Ball im ballfressenden Bach ging. Unglaublich schönes Buch, Top Empfehlung für Kinder ab 4 Jahre! Das Hörbuch mit Annette Frier möchte ich euch an dieser Stelle unbedingt empfehlen, sie liest es perfekt! Ebenfalls sehr liebevoll gestaltet ist Renate Kolbs nachdenkliche Geschichte »Der Apfelbaum«, ein ganz kleines Büchlein aus dem Hergert Verlag, das mir die Kinderbuchlotsen zur Verfügung stellten. »Der Apfelbaum« ist ein kleines poetisches Werk, welches Kindern mit viel Sensibilität das Thema Vertreibung aus der Heimat während des Krieges nahebringt. Das ist der Autorin sehr liebevoll gelungen!

Kleine Leser verzaubert habe ich auf 122 Seiten in zwei Büchern

Ich bin durch, ihr dürft ausatmen :)

Ich habe selbst nicht wirklich gezählt, wieviele Bücher ich in den vergangenen vier Wochen gelesen habe, das ist ja mehr als ich gedacht habe! Sieben Bücher haben mich im Oktober auf ihren 1733 Seiten verzaubert, gefesselt und unterhalten, mich zum Lachen gebracht, mir ein Seufzen entlockt oder das Blut in den Adern gefrieren lassen. Ich bin durch die Zeit gereist, in bunte Welten mit schillernden Kostümen, durfte einen Blick in die Zukunft werfen und gemeinsam mit Mäusen und Hasen über grüne Wiesen rennen. Gibt es etwas Schöneres, als in seiner Freizeit in ferne Welten abzutauchen und gemeinsam mit den Helden unserer Bücher zu träumen? Für mich gibt es Nichts vergleichbares, und das sage ich, die wirklich auch gerne kreativ ist, fotografiert und die Natur durchwandert. Gerade heute, an so einem regnerischen Tag tut es einfach gut, mit einer Tasse heißem Früchtetee ins Sitzkissen zu sinken und zu schmökern, sofern es die Zeit zulässt. Das Zweitschönste ist es dann, das alles mit euch teilen zu können und euch mit meiner Freude an Literatur anzustecken! Auf dass mir das auch weiterhin gelingen möge!

Ein Haus ohne Buch ist wie ein Leben ohne Liebe!

In diesem Sinne verabschiede ich mich in meine Leseecke und wünsche euch einen guten Start in den November!

sandra_signed

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Filo 3. November 2012 at 19:19

    Der Monatsrückblick ist dir wirklich gut gelungen ;) Ich bin da ja leider nicht so kreativ wie du und erzähle bei meinem Rückblick nicht ganze Geschichten. Daher ein großes Kompliment an dich, dass du es geschafft hast, die „Statistik“ so schön umzusetzten ;)

    Liebe Grüße,
    Filo

    • Reply Buechernische 3. November 2012 at 20:03

      Hey liebe Filo ♥

      dankeschööön, ja ich wollte das so angenehm wie möglich auch für diejenigen schreiben, die das ja eigentlich nicht so wirklich leiden können! Ich freue mich, dass ich es geschafft habe :)

      Liebe Lesegrüße aus den Tiefen meines Sitzsacks, in den ich mich nun wieder verkrümele und meine „Hüter der Worte“ lese :o)

  • Reply Katharina Gröger 2. November 2012 at 15:15

    Das ist doch mal ein schöner Monatsrückblick! Ich mag diese Statistiken sonst eigentlich nicht, aber ich finde, dass du eine gute Lösung gefunden hast.

    Ich finde es toll, dass Du keine blanke Auflistung von Zahlen gepostet hast, sondern Geschichten erzählst! Kompliment! :)

    Aber ich bin ja bei Dir sowieso immer ganz verzaubert! ♥

    LG Katharina

    • Reply Buechernische 2. November 2012 at 17:27

      Liebe Katharina,

      siehst du? Ich nämlich auch nicht, daher habe ich mich bemüht, das ein wenig interessant zu „verpacken“ :-) ist mir gelungen, wie ich sehe! Das freut mich sehr!!! Danke für das Kompliment, ich bin oft ehrlich gesagt total gerührt, wieviel positve Resonanz ich entgegengebracht bekomme ♥ ich danke dir ganz herzlich dafür!

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Christian 2. November 2012 at 10:25

    Huhu Liebe Sandra,

    Ein sehr schöner Monatsrückblick! :) bin schon am überlegen, ob ich sowas ähnliches als ersten Beitrag in meinem Buchblog machen sollte….der wäre allerdings weder so umfangreich noch so schön gestaltet wie Deiner! ;)

    Viele Liebe Grüße!
    Christian

    • Reply Buechernische 2. November 2012 at 10:33

      Huhu Christian :-)

      hey, das ist klasse, du ihr beide nun auch unter die Blogger gegangen seid! Das freut mich sehr und ich bin auch eben schon zu euch gehuscht und habe euch besucht! Danke für das Kompliment *mit dem Zeh im Fußboden bohrt* ich ähm.. das ist lieb :-)

      Viele liebe Grüße
      Sandra ♥

  • Reply Kapri_zioes 1. November 2012 at 22:26

    Ich habe Abgeschnitten gestern Abend begonnen! Die ersten 160 Seiten vergingen ja wie nichts. Uff. Ich bin ein Angsthase. Besonders die Kapitel mit Hannah und ihrem Entführer haben mich erschüttert. Gestern Abend war ich dann richtig froh als mein Freund 23 Uhr klingelte.
    Heute gehts mir nicht so gut. Mal sehen. Aber ich muss unbedingt weiterlesen! Bin gespannt auf das „miese“ Ende.

    Viele Grüße

    Janine

    • Reply Buechernische 1. November 2012 at 22:45

      Huhu liebe Janine :)

      lass dich nur nicht von mir beirren :) das ist meine Meinung dazu, ich denke ab und an darüber nach, wie ich das empfand, aber es hat sich nichts an meiner Einstellung zum Ende des Buches geändert. Es war also nicht nur eine reine Bauchentscheidung…

      Ich bin gespannt, wie du es findest!

      Liebe Grüße zurück ♥
      Sandra

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: