Rezensionen

August Gral & Stefanie Messing – Luna und die Sterne {Kinderbuch-Rezension}

4. Oktober 2013

kindernische-banner_rezension

Liebe Bilderbuchfreunde, liebe Kinder, liebe Eltern!

Heute möchte ich euch wieder einmal ein wunderschönes Bilderbuch vorstellen, welches mir vom Papierverzierer Verlag zu Verfügung gestellt wurde. Der Verlagsname ist übrigens Programm, ich habe diesen vor einigen Monaten für mich entdeckt und bin wahrlich sehr gespannt, was uns dort noch so alles erwarten wird. Zunächst möchte ich euch aber das zart illustrierte Buch »Luna und die Sterne« von August Gral ans Herz legen, das im April diesen Jahres erschienen ist.

Sternenfee Luna

Luna_und_die_Sterne-9783944544007-2Sternenfee Luna hat eine verantwortungsvolle Aufgabe: wenn sie des Nachts über ihr Seil tanzt, welches einmal um die ganze Erde gespannt ist, dann achtet sie auf die Sterne. Sie poliert sie, sie spricht ihnen Mut zu, auch ja hell zu leuchten und hat Spaß mit ihnen. Während unten auf der Erde den Kindern die müden Äuglein zufallen, dreht Luna ihre Runde. Eines Abends bekommt sie Besuch von Eule Nubs. Nubs bewundert Lunas Eifer und fragt sich, ob irgendjemand zu schätzen weiß, was Luna jede Nacht macht. Doch darum macht sich Luna keine Gedanken, sie ist glücklich, den Sternen etwas Gutes tun zu können…

Ins Land der Träume…

Ganz langsam fallen meinem kleinen Sohn die Augen zu, immer öfter lehnt sich sein Köpfchen an meine Schulter. Doch er möchte nicht schlafen. „Gute-Nacht-Geschichte, Mama!“ Da kann man schlecht nein sagen, oder? So geht es wirklich allen Eltern und das Büchlein, welches ich euch hier zeigen möchte, ist die perfekte Gute-Nacht-Lektüre für kleine müde Ritter und Feen. Wenn die Jüngsten schon einmal selbst im Büchlein blättern wollen, so können sie unbesorgt zu Luna greifen, denn das Buch ist aus sehr stabiler Pappe gefertigt und aus kinderfreundlichem Material. Mein Sohn ist es gewohnt, von vielen, vielen Büchern umgeben zu sein. Doch wenn man mal nicht hinsieht, wandern Bücher bei den Kleinen auch gerne einmal in den Mund. Den kleinen forschenden Kinderhändchen und Zähnchen dürfte das Buch allerdings problemlos Stand halten können.

„Wer sieht sich denn einen Stern an, wenn ihn niemand pflegt?“

Sternenfee Luna bereitet die Jüngsten auf das Zubettgehen vor, führt Seite um Seite an den Prozess des Einschlafens heran und erklärt in einfachen Worten, wie die Müdigkeit langsam über uns kommt und wir schließlich ins Land der Träume hinüberschweben. So macht das Schlafengehen Spaß, wenn Luna den Kleinen auf kindgerechte Weise nahe bringt, dass Schlaf wichtig ist, um für den nächsten Tag Kraft tanken zu können. Pädagogisch wertvoll ist die Message dieses Buches auch für die schon etwas ältere Zielgruppe der Kindergartenkinder. Es vermittelt metaphorisch den Gedanken von Sicherheit und Geborgenheit, erinnert daran, wie wichtig Liebe, Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt sind; wie essentiell es ist, für einander da zu sein und sich auf den anderen verlassen zu können.

Wie verletzlich der Mensch ist, wenn er schläft, wenn er vollständig loslässt und in die Geborgenheit des Schlafes sinkt – das ist der erste Gedanke, der mir als Erwachsenen in den Sinn kommt, nachdem ich das Buch gelesen hatte.

Weniger ist mehr

Bei uns im Kinderzimmerregal erfreut sich »Luna und die Sterne« bereits großer Beliebtheit. Das liegt sicherlich nicht nur am „Eulenbonus“: die kleine Eule Nubs haben wir gleich ins Herz geschlossen. Zarte Aquarellillustrationen begleiten die Geschichte durch die Seiten, das die Welt umspannende Seil zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und auch der Text schmiegt sich an diesem Seil entlang. Die Gestaltung ist wirklich gelungen und wird nicht nur junge Bilderbuchfreunde begeistern. Die Zeichnungen wirken nicht überladen, das Motto ist „weniger ist mehr“ und so harmoniert die Geschichte perfekt mit sparsam gesetzten Tuschestrichen, zarten pastelligen Farben und viel Platz für die Fantasie der kleinen Mitleser.


August Gral | Luna und die Sterne | Illustration: Stefanie Messing
Papierverzierer Verlag | 1. April 2013 | 2 bis 5 Jahre
Pappbilderbuch · farbig illustriert, Umfang: 14 Seiten | 978-3-944544-00-7 | 9,95€
zum Buch beim Verlag


Unser Fazit: Sternenfee Luna wird uns noch lange beim allabendlichen Vorlesen begleiten und einen festen Platz beim Einschlafritual haben. Ein zart illustriertes Bilderbuch, perfekt in Länge und Gestaltung für die Minuten vor dem Einschlafen, das ich wirklich allen Eltern uneingeschränkt empfehlen kann. Einfach zauberhaft! 

lesemonster_5punkte

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply {Nischenpost #27} Querbeet durch die Genres | Büchernische 25. Februar 2014 at 17:02

    […] bekam, herzlichen Dank dafür! Meine Rezension zu diesem niedlichen Buch findet ihr in der Kindernische. Ein weiteres Kinderbuch, aber schon für die etwas älteren Kinder und natürlich alle erwachsenen […]

  • Reply Kora 4. Oktober 2013 at 20:59

    Wie liebevoll du immer wieder neuen Buchempfehlungen gerade auch für die Jüngsten aussprichst, liebe Sandra, geht einfach zu Herzen. Unwiderstehlich! Und dabei verlierst du das Wesentliche nicht aus den Augen, selbst wenn ein Buch – wie eben dieses – zum Träumen einlädt.

    Allerbeste Stöbergrüße,
    Kora

  • Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: