Kolumnen

{Auf den Punkt gebracht } Gedanken zum Valentinstag

14. Februar 2013

Heute morgen bin ich aufgestanden, habe meinen Kaffee getrunken, mit meiner Familie lecker gefrühstückt. Es fühlt sich an wie jeder andere Tag, egal wie sehr mich Google Doodle, Mails von Yves Rocher mit dem x-ten Gutschein oder Rabatt-Aktionen diverser Shops für Bekleidung & Duftwässerchen darauf aufmerksam machen wollen. Und da haben wir ja auch schon den besten Beweis für meine Theorie: Valentinstag ist Kommerz pur. Nichts desto trotz habe ein paar Gedanken zum heutigen Tag, denen ich nun einfach mal freien Lauf lasse, im neuen…

Auf den Punkt gebracht

Thema Valentinstag: Pralinen und Blumen?

Egal ob man nun in einer Beziehung ist oder gerade Single – mir geht es so wie vielen anderen auch an diesem Tag: Er geht vorbei und der nächste Tag kommt bestimmt. Wie ironisch, dass dieser Tag einst von einem Papst eingeführt wurde, um anderthalb Jahrtausende später wieder aus dem römischen Kalender gestrichen zu werden. Mancherorts werden an diesem Tage Ehepaare in der Kirche gesegnet. Vor allem im deutschsprachigen Raum gewann der Valentinstag Popularität, der seinen Ursprung in der Tradition des Bischofs Valentin von Terni gehabt haben soll.

Was ist daraus geworden? Ein kommerzielles Feuerwerk, ein gutes Geschäft für Blumenhändler und Pralinenläden,  Juweliere und Weinboutiquen, für Restaurantinhaber und Parfümerien, ach ich könnte noch viel mehr aufzählen. Genau das ist der Hintergrund, vor dem ich diesen Tag nicht wirklich feiern möchte, was mich aber nicht davon abhält, den Menschen die ich wirklich mag und die mir etwas bedeuten zu sagen, dass ich sie gern habe und dankbar bin, dass sie in mein Leben getreten sind.

Mein Mann und ich haben uns heute nichts geschenkt, keine Rose, keine Pralinen. Moment stop, dazu gibt es eine witzige Anekdote. Meine Schwiegermama brachte vor zwei Tagen eine Packung Milka Herzen mit, ein verschmitztes Augenzwinkern Richtung ihres Sohnemanns schickend, er möge mir das doch zum Valentinstag schenken. Ähm, nein Mama. Wir haben uns damit dann einen Scherz erlaubt, völlig überrascht die Augen aufgerissen und uns gegenseitig diese Packung geschenkt: »Meeensch, wie lieb von dir, du schenkst mir *auf die Packung guckt und vorliest* Milka Herzen Sorte Erdbeer-Joghurt. Ich liebe dich auch Schatz!« ja, wir können albern sein und wir haben das in vollen Zügen genossen, als meine Schwiegermama anfing zu lachen. Hachja, das sind einfach schöne Momente, die gerne in Erinnerung bleiben.

Ich möchte diesen Tag nicht schlecht reden, denn viele Menschen haben sich an diesem Tag gefunden, vielleicht geheiratet oder ein Kind zur Welt gebracht. DAS sind wirklich Gründe zu feiern, unabhängig von einem bestimmten Tag im Jahr. Wie habt ihr den heutigen Tag eigentlich verbracht? Schreibt mir doch in den Kommentaren, ich freue mich!

So, genug lamentiert, denn ich nutze diesen heutigen Tag einfach mal, um euch allen zu danken. Ich sage

…Dankeschön an meine Freunde, ich umarme euch!
…Dankeschön an alle meine Leser, danke dass ihr hier seid und meinem Geplapper folgt :-)
…Dankeschön an alle Autoren & ihre Verlage für viele, wundervolle Bücher!
…Dankeschön an Lovelybooks.de, die Community die mich überhaupt zum Bloggen brachte – und meinen SuB anwachsen lies :-)
…und zum guten Schluss: Dankeschön an Johannes Gutenberg für die Erfindung des Buchdrucks!

Happy Valentine!


Mein Dankeschön an euch!

Zeitenzauber

Was gibt es Schöneres, als an diesem Tag ein Buch zu verschenken? Da fällt mir als Büchereule nicht viel ein und weil ich mir sicher bin, dass ihr da ganz meiner Meinung seid, starte ich hier und jetzt ganz spontan mein offizielles Valentinstags-Dankeschön-Gewinnspiel!

Ihr habt bis Sonntag, den 17. Februar Zeit, um unter diesem Thread einen Kommentar zu hinterlassen und die folgende Frage zu beantworten:

Welches Buch symbolisiert für euch den Inbegriff von Liebe?

Zu meinen absoluten Favoriten zählen unter anderem Shakespeares »Romeo & Julia« sowie die Liebesgeschichten meines Lieblingsautors dieses Genres: Nicolas Sparks. Ich bin gespannt auf eure Antworten und Bücher!

Teilnahmebedingungen

♥ Kommentar-Schluss ist am Sonntag den 17.2. um 23:59 Uhr, Kommentare nach diesem Zeitpunkt können leider nicht mehr berücksichtigt werden.
♥ Teilnahmeberechtigt sind alle Leser, die aus Deutschland kommen und mindestens 18 Jahre alt sind.
 Am Montag, den 18.2.2013 lose ich den Gewinner aus.
 Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und antwortet mir bitte innerhalb von sieben Tagen mit Angaben von Adresse und vollständigem Namen.
 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und für eventuell auf dem Postweg verloren gegangene Sendungen hafte ich nicht. Es besteht kein Anspruch auf Ersatzleistungen.

Achja, ihr wollt doch wissen, was es zu gewinnen gibt. Genau, da war etwas :-) alsooooo *tusch* ihr könnt ein nigelnagelneues Exemplar von Eva Völlers mystischem Jugendbuch »Zeitenzauber – die magische Gondel« aus dem Baumhaus Verlag (Hardcover) gewinnen, eine wunderbare Geschichte die im zauberhaften Venedig spielt. Wenn das keine schöne Kulisse für eine Liebesgeschichte ist… Heute in einem Monat, am 14.3.2013 erscheint der zweite Band »Zeitenzauber – die goldene Brücke«, das ist doch eine perfekte Gelegenheit für alle, die den ersten Band noch nicht gelesen haben, oder?

Viel Glück meine Lieben und: Happy Valentine!

Das Los hat entschieden, die Gewinnerin ist…

Auslosung: Herzlichen Glückwunsch!

Über Eva Völlers »Zeitenzauber« darf sich Anni von Dreaming Daisies freuen, herzlichen Glückwunsch! Dein Name wurde von meinem Mann aus dem Lostopf gezogen! Allen anderen vielen Dank fürs Mitmachen, das nächste Gewinnspiel wird nicht sooooo lange auf sich warten lassen :-)

Liebe Grüße
sandra_signed

You Might Also Like

51 Comments

  • Reply Anni 23. Februar 2013 at 12:34

    Hallo liebe Sandra!
    Das war ja ein ganz großartiges Päckchen, was ich da bekommen habe! Vielen vielen Dank! Ich habe mich riesig gefreut! Weil ich es so schön fand bekommt es auch einen eigenen Post:

    http://dreaming-daisies.blogspot.de/2013/02/ein-wundertoller-gewinn.html#comment-form

    Ganz viele liebe Grüße
    Anni

    • Reply Buechernische 23. Februar 2013 at 16:24

      Liebe Anni ♥

      *freu* das ist toll, dass es dir so gut gefiel! Ich bin so gespannt, wie du das Buch findest! :-)

      Viele liebe Wochenendgrüße
      Sandra

  • Reply Anni 18. Februar 2013 at 17:19

    Juhuuuuuu! Ich habe dir ja schon in der Mail geschrieben, dass ich mich ganz riesig freue!!! Dein Mann war wohl für mich genau die richte Glücksfee :D
    Ganz liebe Grüße

    • Reply Buechernische 18. Februar 2013 at 18:55

      ja, er wurde kurzerhand dazu verdonnert g* wusste gar nicht, wie ihm geschieht :-)

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Buechernische 18. Februar 2013 at 00:10

    Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben! Das Gewinnspiel ist nun beendet und die Auslosung findet am Montag den 18.2. statt! Liebe Grüße und eine gute Nacht ;-)

    Sandra

  • Reply Sandy Testet 17. Februar 2013 at 23:32

    Das Buch hört sich wirklich sehr interessant an. Ich würde mich sehr drüber freuen.

    Für mich symbolisiert die „Twilight-Saga“ den Inbegriff von Liebe. Auch wenn alles nur fiktiv ist, finde ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden total toll!!!!

    LG Sandy

  • Reply Jolie 17. Februar 2013 at 22:06

    Für mich ist das „Der Klang der Zeit“ von Richard Powers. Liebe hat in diesem Roman eine vielseitige Bedeutung. Die Liebe zwischen einem Mann und einer Frau unterschiedlicher Herkunft, die Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern und vor allem die Liebe zur Musik, die sie alle verbindet.

  • Reply Kathi 17. Februar 2013 at 20:20

    Hey :)

    Das Buch, welches für mich der Inbegriff der Liebe ist, ist „… und der Preis ist dein Leben 1 – Mächtiger als der Tod“ von C. M. Singer. Es ist sooooo schön und ich könnte es immer wieder lesen. :) Wenn Menschen über den Tod hinaus miteinander verbunden sind … hach :)

    Ganz liebe Grüße
    Kathi

  • Reply Julia 17. Februar 2013 at 19:33

    Ich hab den Valentinstag bei einem Vorstellungsgespräch verbracht. Dazu meinte eine Freundin nur zu mir „Sei froh! Jetzt kannst du auch endlich mal sagen, du hast was am Valentinstag vor!“ Ähem. Ja. Genau. :D
    Als Single ist der Tag ja doch irgendwie ein wenig Folter, aber wenn man in einer Beziehung ist, scheint er auch nicht irgendwie besonderer. Alles eh nur Geldmacherei und seine Liebe kann man auch an jedem anderen Tag im Jahr zeigen, wie ich finde. :)

    Von dem Buch hatte ich bisher noch nichts gehört, aber nach ein wenig Stöbern klingt es doch schon wirklich gut. :)

    Aber ein Buch, das für mich den Inbegriff von Liebe darstellt? Hm, das ist wirklich schwer…
    Ich könnte jetzt vielleicht Twilight oder Romeo und Julia sagen, aber ich finde „Ascheherz“ von Nina Blazon trifft es schon ganz gut auf den Punkt.
    Eine Liebe, die erst sehr stark ist und die sich jedoch sehr schnell in Hass umwandeln kann. Aber am Ende, verschwindet sie doch nie ganz und kann wieder von neuem aufblühen. (Gott, klingt das kitschig :D)

    Ganz liebe Grüße und ein Lob für das tolle Gewinnspiel <3 :))

  • Reply Rebecca R 17. Februar 2013 at 18:59

    Ein sehr schöner Post ;)

    Ich habe den Valentinstag mit meinem besten Freund morgens verbracht. Haben was für den Valentinstag eingekauft. Abends bin ich dann mit einem Bekannten in Safe Haven gegangen. Der Film hat genau zum Valentinstag gepasst ;)

    Ich wollte dir mit meiner E-Mail folgen, weiß aber nicht ob es geklappt hat. Wünsche noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße Rebecca R

  • 1 2 3

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: