Lesehighlights Rezensionen

{Kinderbuchklassiker} Astrid Lindgren – Ronja Räubertochter {Kinderbuch-Rezension}

5. September 2012

Kindernische, März 2016

Liebe Nischenfreunde,

Astrid Lindgren ist wohl die bekannteste, schwedische Kinderbuchautorin, vielmehr die Kinderbuchautorin überhaupt weltweit, für mich eine Legende dieses Genres. Ich habe ihre Bücher geliebt und ich liebe sie heute noch, gebe diese Begeisterung an meine Kinder weiter, welche sich auch bereits im richtigen Alter für Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter und Michel aus Lönneberga befinden. Ronja und ihre Abenteuer mit Birk, ihre Streifzüge durch den dunklen Mattiswald habe ich gelesen, als ich ungefähr acht bis neun Jahre alt war. Es war eines meiner ersten Bücher von Lindgren, das mich teilweise abends nicht gleich einschlafen ließ, weil ich mich mit Ronja zusammen über die Wilddruden gegruselt habe. Ich lag manchmal unter der Bettdecke und fand in meiner Phantasie in Ronjas Höhle wieder. Schön war diese Zeit…

Ronja Räubertochter - Illustrationen

Ronja Räubertochter – Illustrationen © Ilon Wikland | Oetinger Verlag – Fotografien aus meiner privaten Ausgabe von Ronja Räubertochter

Heute möchte ich euch Ronja vorstellen. Ich besitze die gebundene Ausgabe des Oetinger Verlags aus dem Jahr 2010, die alte Ausgabe von 1982 habe ich leider nicht mehr. Das Cover zeigt Ronja, bewaffnet mit Pfeil und Bogen auf seinem Weg durch den tiefen Mattiswald, im Hintergrund sieht man ihre Heimat, die Mattisburg. Das Cover ist liebevoll illustriert und passt einfach zum Buch. Meine Ausgabe wurde von Ilon Wikland, einer seit 1954 mit Lindgren zusammenarbeitenden freien Illustratorin gezeichnet, die liebevoll detaillierten Schwarzweiß-Bilder findet man zu Beginn des Buches sowie in den Kapiteln. Frau Wikland prägte das Erscheinungsbild von mehr als 30 Büchern Astrid Lindgrens und wurde 2005 für den Astrid Lindgren Memorial Award nominiert. Absolut zu Recht!

Draußen im Mattiswald…

Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren (Oetinger Verlag)Ronja ist eine Räuberstochter und lebt zusammen mit ihrer Familie und dem Clan ein typisches Räuberleben. Es geht rau zu, aber auch lustig. Doch die Sippe um Räuberhauptmann Mattis, Ronjas Vater ist nicht die einzige in der Gegend. Borka und seine Familie haben sich ebenfalls in den Wäldern niedergelassen und das gefällt Mattis gar nicht. Borkas Sohn Birk jedoch versteht sich prächtig mit Ronja, was wiederum den lieben Eltern gar nicht gefallen will. Sie verbieten die Freundschaft, doch das lassen sich die beiden nicht gefallen. Sie flüchten trotzig in die Wälder, mitten hinein zu Grausedruden, Graugnomen und anderen Unholden, die dort hausen…

Astrid Lindgren schreibt locker, heiter und in einfachen, unverschnörkelten Sätzen, ideal auch für Leseanfänger. Nicht umsonst war es das erste Buch, das ich selbst las. Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Ich war so fasziniert von diesem weltberühmten Klassiker der Kinderliteratur, dass ich es als Knirps nicht aus der Hand legen wollte. Selbst beim Essen lag es in meiner Nähe, auch wenn ich mir dafür naserümpfende Blicke meiner Mutter einhandelte.

Abenteuer pur!

Ronja Rövardotter, wie die kleine schwarzhaarige Räuberin im schwedischen Original heißt, entführt uns für einen Moment in ihr Leben, das frei von Abgasen, weit ab von lärmenden Autos, Computern und Technik entfernt statt findet. Astrid Lindgren schreibt so lebendig, ich konnte förmlich den Duft des Waldes riechen, das Knacken der Äste unter den Füßen hören und das Raschen des Flusses in der Ferne. So bildgewaltig weiß sich die Autorin auszudrücken, das begegnete mir wirklich noch nicht oft in diesem Genre. Sie hat sich bis tief in mein Leserherz geschrieben und auch heute, über 20 Jahre später, zählt dieser Klassiker zu meinen unangefochtenen Lieblingsbüchern, das ich ohne zu Zögern weiterempfehlen kann!

Für Eltern, die ein gutes Kinderbuch für ihren Nachwuchs suchen, sei gesagt: Das ist genau die Art von Kinderbuch, die bei euren Kindern die Begeisterung am Lesen entfachen wird. Achtzehn Kapitel in leicht lesbarem, lockeren Schreibstil erzählen die Geschichte Ronjas, ohne sich mit langatmigen Informationen aufzuhalten. Langeweile? Auf gar keinen Fall! Ronjas Geschichte ist Abenteuer pur und ich kann mich noch ganz genau erinnern, wie ich viele Nachmittage damit verbrachte, in ein meinem Wohnhaus nahe gelegenes Waldstück zu gehen, Schnur und ein Messerchen im Gepäck, um mir Pfeil & Bogen zu basteln und selbst Räubertochter zu spielen. Ich erwähne jetzt mal nur am Rande, dass das Abenteuer mit zwei aufgeschlagenen, dick verbundenen Knien endete. Aber das war’s mir wert!

ronjaräubertochter

Ronjas Charakter ist nicht minder wild, ungestüm und gar nicht so mädchenhaft wie man sich eine ungefähr Zehnjährige vorstellt. Naturverbunden, mutig, frei, selbstständig denkend – genau das gefällt mir an dieser Figur so gut. Sie wirkt für ihr Alter schon recht erwachsen, ein Sinnbild für die Entwicklung eines Kindes zum flügge werdenden Teenager, der in die Welt hinauszieht und das Abenteuer Leben bestehen muss.


Astrid Lindgren | Ronja Räubertochter
Oetinger Verlag | 2010 | Originalausgabe: 1982 | ab 10 Jahren
Hardcover, 240 Seiten |  978-3-7891-2940-7 | 14,90€
zum Buch


Mein Fazit: Ein Muss für jedes Kind, das Buch muss man gelesen haben und ich kann es auch jedem Erwachsenen ans Herz legen, der einfach nochmal Kind sein will und das »Ich baue eine Höhle aus einer Bettdecke und lese mit Taschenlampe darunter«-Gefühl bekommen möchte – ein zeitloser Klassiker für alle Altersstufen! Lesen! Jetzt! Sofort! Ihr werdet es lieben!

lesemonster_5punkte

 PrädikatLesehighlight »Klassiker der Literatur«

Prädikat Buechernische Lesehighlight

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply Tinka 9. November 2016 at 11:38

    Liebe Büchernische!

    Dein Blog ist wirklich sehr schön! Obwohl wir zwar sehr unterschiedliche Literatur lesen, hab ich mich gerade über deine Rezension zu Astrid Lidgrens Ronja Räubertochter gefreut! Hab das buch letztens wieder hervor gekramt und an einem Tag gelesen, weil ich es nicht mehr aus der Hand geben konnte. Ich liebe Astrid Lindgren und ihre Bücher, einfach so schön!! Lass dir liebe Grüße da, Tinka vom blog literaturaustausch.blogspot.co.at

    • Reply Sandra 19. November 2016 at 19:32

      Liebe Tinka,

      ach, das freut mich so sehr! Ich liebe Lindgrens Bücher sehr und Ronja gehört zu einem meiner allerliebsten Bücher. Ich möchte demnächst unbedingt ihre Biografien lesen.

      Danke für deine Geduld, ich war einige Zeit hier offline – daher meine späte Antwort!

      Liebe Grüße
      Sandra

  • Reply Dorothea Stiller 14. September 2014 at 15:00

    Das ist mein absolutes Lieblings-Lindgren-Buch. Ich habe es als Kind so heiß geliebt und fand auch die Verfilmung ziemlich gelungen. Bin heute über den #blokode14 hier gelandet. Ihr habt es schön hier. :-)

    • Reply Sandra 14. September 2014 at 15:03

      Danke liebe Dorothea,

      herzlich Willkommen in der Büchernische :-) schön, dass dich der Kommentiertag hierher geführt hat!

      Ich liebe Ronja, den Film muss ich mir auch mal wieder ansehen. Lange her…

      Liebe Sonntagsgrüße
      Sandra

  • Reply Tina O'Sullivan 6. Mai 2014 at 04:23

    Noch immer eins meiner Lieblingsbücher, und ich bin umso glücklicher, da es diesen Bücherschatz auch in englischer Sprache gibt, und ich ihn mit meinen beiden „true blue“ (=vollaustralischen) Jungs teilen kann!
    Die Räuberburg im tiefsten Wald, magische Waldwesen, die uneingeschränkte Freiheit der Räuberkinder, haben mich als Kind sehr inspiriert und meine Kindheit mit Baumklettern und einem abenteuerlichen Geheimversteck im Garten bereichert.

    • Reply Sandra 6. Mai 2014 at 12:03

      Liebe Tina,

      ohja, das Buch ist um die Welt gereist ♥ ihr lebt in Australien? Wie wunderschön! Ich hoffe, das Land eines Tages besuchen zu können..

      Auf Bäume klettern, Verstecken spielen, ja das war eine schöne Zeit. Ich hoffe, dass noch ganz viele Kinder ein ähnliches Abenteuer mit Ronja erleben können.

      Liebe Lesegrüße
      Sandra

  • Reply Kora 7. Februar 2013 at 20:11

    Nur einer von vielen Lindgren-Klassikern, da stimme ich dir unbedingt zu. Kaum zu fassen, dass ich das Buch noch nicht gelesen habe, dabei mag ich Astrid Lingrens Bücher auch wirklich sehr. Vorgemerkt … und zwar mit Nachdruck!!!

    Liebe Grüße nach erfolgreichem Stöbern lass ich dir hier. :)

    • Reply Buechernische 8. Februar 2013 at 01:50

      Ronja Räubertochter ist eines der schönsten Bücher, die ich kenne. Muss man gelesen haben ♥ Pippi Langstrumpf guckt sich gerade Eleon sehr gerne an, das Wort kann er jedenfalls schon mal aussprechen :-)) so sweet!

  • Reply Karin 16. Januar 2013 at 19:38

    Ein sehr schönes Buch und eine sehr schöne Rezension. Danke, dass wir es jetzt auch besitzen!!! Ganz liebe Grüße und ich habe dich gleich mal in meine Blogliste aufgenommen…;-) Ich finde dein Blogdesign einfach traumhaft schön!!!

    • Reply Sandra 3. Mai 2014 at 23:20

      Liebe Karin,

      erst heute sehe ich deinen schönen Kommentar, an deinem Geburtstag. Wie passend ♥ ich überarbeite gerade die Formatierung des einen oder anderen Artikels, und habe die Ronja-Rezension noch ein wenig ergänzt, um meiner Begeisterung für dieses Buch noch mehr gerecht zu werden.

      Ich drück dich!
      Sandra

  • Reply Cory 16. Dezember 2012 at 12:57

    Ohhh, Ronja Räubertochter, war das schön damals :)

    Ronja hat eindeutig meine Kindheit geprägt. Ich weiß gar nicht wie oft ich das Buch gelesen habe, aber es müssen um die 10 Mal gewesen sein.

    Ich hab’s geliebt :)
    Den Film habe ich noch gar nicht gesehen, vielleicht sollte ich das – im hohen Alter jetzt xD – mal so langsam nachholen :D

    • Reply Buechernische 18. Dezember 2012 at 15:20

      Huhu liebe Cory,

      Oh wem sagst du das ♥ ein absolut tolles Buch, erinnere mich gerne an meine Abende mit Lampe im Bett zurück, genau wie an Pippi Langstrumpf hehe

      Liebe Lesegrüße
      Sandra

  • Reply Anni 8. September 2012 at 12:15

    Oh ich liebe die Geschichte von Ronja Räubertochter!!! Der alte Film ist auch ganz toll finde ich! <3
    LG Anni

    • Reply Buechernische 8. September 2012 at 13:05

      Den Film habe ich früher auch gesehen, der ist einfach nur schöööön!

  • Reply Maura 6. September 2012 at 23:38

    Schöne Rezi :)

    Ach, ich habe dieses Buch auch mal vorgelesen bekommen und später es selber gelesen. Es ist einfach sooo schön <3
    Irgendeine neuere Ausgabe sollte bei mir Zuhause auch noch irgendwoe herumstehen ;)

    Liebe Grüße,
    Maura

    • Reply Sandra 3. Mai 2014 at 23:18

      Danke liebe Maura,

      heute – fast zwei Jahre, nachdem ich die Rezension geschrieben habe – habe ich sie noch mal ein wenig ergänzt. Denn ich hatte den Eindruck, dass mein ursprünglicher Text nicht annähernd beschreibt, wie sehr ich dieses Buch liebe ♥

      Liebe Grüße zum Wochenende
      Sandra

  • Reply Tanja 6. September 2012 at 16:23

    Ronja die Räubertochter – ah, da kommen Erinnerungen hoch! Ich habe dieses Buch geliebt! :)

    Wenn ich bei dir stöbere, gerate ich immer ins träumen.
    So schön ist es hier!

    LG, Tanja

    • Reply Buechernische 6. September 2012 at 16:43

      Danke Tanja, ich weiß dein Kompliment sehr zu schätzen! Dein neues Blogdesign ist übrigens wirklich zauberhaft!

    Ich freue mich auf euer Feedback :-)

    %d Bloggern gefällt das: